Jura-Werkstätten liefern auch Heizmaterial
Brennholz „live“

Am Säge-Spalt-Automaten demonstrieren am Samstag die Mitarbeiter auch die schnelle Produktion von Brennholz. Bild: hfz

Zum ersten Mal ist beim Tag der offenen Tür in der Jura-Werkstätte am Samstag, 17. September auch Jura-Grün dabei. In der Halle der Brennstoff-Fertigung gibt es einen Einblick über Leistungen im Bereich Garten und Landschaftsbau.

Das Gärtnerteam beantwortet Fragen rund um den Garten - ob Neuanlage oder Pflanzänderungen. Hierzu stehen Blühstauden, Gräser, Kräuter und Ziergehölze in Gärtnerqualität bereit zum Erwerb.

Die Mitarbeiter zeigen am Säge-Spalt-Automat, wie aus Holzstämmen Brennholz gefertigt wird. Auch hierbei gibt ein Forst-Agrarwirt beste Empfehlungen ab. Die Mitarbeiter der Jura-Werkstätte haben sich viel Abwechslung überlegt: Große Tombola, Nagelbock, Pilsstand und besagte Vorführungen zur Fertigung von Brennholz. Sie haben sich ein umfangreiches Leistungsspektrum bei Jura-Grün angeeignet und geben dies gerne an die Bevölkerung weiter.

Umfangreiche Gartengestaltung und Pflege im Auftrag der Kunden ist möglich, von Pflanzarbeiten bis zum Pflaster- und Wegebau alles machbar. Baumfällarbeiten bis zur Brennholzverarbeitung können unter Anleitung auch von behinderten Menschen übernommen werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tag der offenen Tür (90)Jura-Werkstätten (10)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.