Kinder-Krippenspiele
Detailreiche Aufführungen

Engel und Hirten versammeln sich an der Krippe in St. Marien. Bild: thl

Vor allem mit den Jüngsten aus der Pfarrei und ihren Familien füllte sich am Nachmittag des Heiligen Abends die Herz-Jesu-Kirche in Rosenberg. Pfarrer Saju Thomas und die Friedenslichtkinder stimmten auf Weihnachten ein. Eindrucksvoll zeigten über 50 Rosenberger Kinder, verkleidet als Heilige Familie, Hirten, Engel, Römer, Wirte, Bewohner von Nazareth und Bethlehem die Geburtsgeschichte Jesu, wie sie im Lukas-Evangelium überliefert ist.

Applaus war der Lohn für die viele Mühe und Vorbereitung aller Mitwirkenden unter der Regie des Kindergottesdienst-Teams.

Die Weihnachtslieder wurden von Sebastian Brandl (Orgel), Regina Brandhuber (Piano), Martin Morgenschweis und Philipp Bublitz (Trompete) begleitet. Zum Vaterunser durften sich alle Kinder um den Altar versammeln und sich zum Zeichen der christlichen Verbundenheit die Hände reichen. Mit dem Segen sandte Pfarrer Saju die versammelte Gemeinde aus und wünschte einen gesegneten Heiligen Abend. Doch vorher gratulierten alle noch Pfarrer Saju Thomas, der am gleichen Abend seinen 48. Geburtstag feierte. Als Geschenk überreichten sie ein Box mit Spenden für sein Straßenkinderprojekt in Indien. Mit dem gemeinsamen Schlusslied "O du fröhliche" endete die Kinderkrippenfeier.

Viele Kinder mit Eltern und Großeltern der Pfarrei St. Marien kamen auch zur Kinderchristmette mit Hirtenspiel in die Pfarrkirche. Das mit viel Engagement und Liebe zum Detail inszenierte Spiel von und für Kinder mit Liedern und Texten zum Geschehen der Heiligen Nacht war genau die richtige Vorbereitung auf die Bescherung. Schon vorher stimmte der Kinderchor von St. Marien unter Leitung von Hildegard Baumgärtner mit Weihnachtsliedern auf die Christmette ein.

Kaplan Franz Becher eröffnete die Kinderchristmette. Zum Vaterunser lud er alle Kinder ein, sich zum gemeinsamen Gebet um den Altar zu versammelten. Am Ende des Festgottesdienstes dankte Kaplan Franz Becher dem Kirchenmusiker Steffen Kordmann, dem Kinderchor von St. Marien unter der Leitung von Hildegard Baumgärtner, dem Familiengottesdienstteam Claudia Hack, Doris Lehner, Alexandra Koppmeier und Thomas Zellerer und zahlreichen Ministranten für die Mitwirkung. Sein Dank ging auch an die Kinder für die eindrucksvolle Gestaltung des Krippenspiels. Abschließend bat er, den Weihnachtsfrieden mit nach Hause und zu den Kranken und Einsamen zu tragen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.