Kolping-Bildungswerk stellt das Projekt "Die perfekte Stelle" vor
Bessere Chance auf einen Job

Bürgermeister Michael Göth und die Teamleiter der Agentur für Arbeit und des Jobcenters, Manuela Luber und Rainer Liermann, zu Besuch im EDV-Unterricht. Bild: hfz

Jahrzehntelang kamen die Sulzbach-Rosenberger ins Josefshaus, um Vorträge zu hören, an Versammlungen teilzunehmen oder zu feiern. Inzwischen ist daraus ein Bildungszentrum geworden. Ein Beispiel für das, was dort abläuft, ist das Projekt "Die perfekte Stelle".

Für den Tag der offenen Tür im Kolping-Bildungszentrum Sulzbach-Rosenberg hatten sich Betreuer und Teilnehmer des Arbeitsmarktfonds-Projekts "Die perfekte Stelle" etwas Besonderes einfallen lassen. Im Kolping-Stüberl bewirteten sie die Besucher mit Kaffee, Kuchen, Kücheln und frisch zubereiteten Häppchen. Hauswirtschaftsmeisterin Marielle Gramolla leitete sie dabei an.

Zudem hatten sie in der Lehrküche köstliche Varianten von Beeren- und Fruchtaufstrichen eingekocht. Es durfte alles probiert werden. Auch die biologischen Minikartoffeln in den Farben gelb, rot und blau wurden gerne mitgenommen.

Auf einem Rundgang durch das Haus lernten die Besucher Räume, Lehrkräfte und Teilnehmer kennen. Im Obergeschoss stand ein Glücksrad bereit, an dem es Preise zu gewinnen gab.

Das Projekt "Die perfekte Stelle", gefördert vom Arbeitsmarktfonds Bayern, bietet eine Plattform für ein erfolgreiches Zusammenspiel von Bewerbung und Stellenangebot. Den Teilnehmern gibt ein strukturierter Wochenplan viele Möglichkeiten der berufsbezogenen Qualifizierung.

Jeden Montag eröffnet ein gemeinsames Frühstück die Woche mit einem positiven Erlebnis. Danach geht es in den EDV-Raum zur Stellenrecherche, Erstellung von Bewerbungsunterlagen und EDV-Unterricht.

Am Dienstag und Mittwoch rücken handwerkliche Qualifizierungen in den Vordergrund. Dazu nutzen die Teilnehmer die Werkstattbereiche. Am Donnerstag widmen sie sich überwiegend allgemeinbildenden und kaufmännischen Aufgaben. Als besonders attraktiv hat sich der Freitag in der Lehrküche etabliert. Gemeinsam bereiten sie ein Mittagsmenü zu. Nach dem Essen wird die Küche geputzt und alles aufgeräumt. Anregungen für eine gute, gesunde und kostenbewusste Ernährung sind bei der hauswirtschaftlichen Qualifizierung inklusive.

Gedacht ist das Projekt "Die perfekte Stelle" für Arbeitsuchende, Berufsrückkehrer und Alleinerziehende. Sie erweitern ihre Fähigkeiten und Kenntnisse für eine neue berufliche Ausrichtung. Das steigert ihre Chancen auf einen Arbeitsplatz. Der Zugang ist nach Genehmigung durch die Agentur für Arbeit und das Jobcenter Amberg-Sulzbach möglich. Es können aber auch Privatpersonen nach Vereinbarung mit dem Kolping-Bildungswerk teilnehmen. Sie haben den Vorteil, sich ihre Präsenztage selbst aussuchen zu können.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.