Kröte hat Herz für Bienen

"Oberpfälzer Sommerhonig aus der Krötensee-Region" verspricht das Etikett auf dem Glas. Gesammelt haben ihn zwei Bienenvölker auf einer Streuobstwiese und in der angrenzenden Natur. Fachoberlehrer Wolfgang Wessely brachte jetzt mit seiner Schülergruppe aus einer 7. Klasse die Ernte ein.

Das Imkern an Schulen wird vom Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gefördert. Die Freiwilligenagentur Amberg und Stefan Hubmann vom Bienenzuchtverein Sulzbach-Rosenberg betreuen das Projekt Honigbienen, ein Teil der Aktion "Amberg summt".

Meldungen aus den Medien über die Varroa-Milbe und das von ihr verursachte Bienensterben stießen an der Krötensee-Mittelschule nicht auf taube Ohren. Einige Schüler wollten etwas dagegen tun. Drei Bienenkästen machten sie witterungsbeständig und bauten 100 Wabenrahmen. Der Lohn: Süßer Nektar, den die Schüler in den letzten Tagen des Schuljahrs sorgsam in Gläser abfüllten.

Rektor Peter Danninger ist begeistert von diesem Schulbienenprojekt. Das ist daran zu ersehen, dass er inzwischen selbst Bienen hat und als sogenannter Probeimker intensiv in die Materie eingestiegen ist.

___



Weitere Informationen:

www.www.mittelschule-suro.de/?s=bienen www.bienenzuchtverein-sulzbach-rosenberg.de/1785008.html
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.