Landrat gibt Schlüssel an den Direktor zurück
Halle wieder leer

Symbolisch gab Landrat Richard Reisinger (Mitte) den Schlüssel zur Realschulturnhalle an Direktor Wolfgang Pfeifer (links) und Hausmeister Manfred Gansler nach dem Umzug der Flüchtlinge zurück. Bild: Royer

"Keine einzige Sportstunde musste an der Walter-Höllerer-Realschule wegen der Belegung der Turnhalle ausfallen", so Richard Reisinger bei der symbolischen Schlüsselrückgabe an Direktor Wolfgang Pfeifer. Am Freitag vermeldete das Landratsamt den Abschluss der Verlegung der Asylsuchenden vom Erlheimer Weg ins Berufsschulzentrum an der Neumarkter Straße.

Durch die Strukturreform der Berufsschulen vor fünf Jahren wurden verschiedene Ausbildungsrichtungen an neuen Standorten konzentriert. So waren damals die Räume für die Klassen der Bautechnik freigeworden. Sie fanden eine neue Bleibe in Cham, Neumarkt oder Schwandorf. Dieser Umstand kam nun dem Landkreis als Sachaufwandsträger und zuständiger Behörde entgegen, um den Leerstand für die Erstaufnahme von Flüchtlingen zu nutzen.

Mittlerweile ist die Turnhalle der Realschule leergeräumt. Auf die knapp sechsmonatige Unterbringung von Asylbewerbern aus verschiedenen Krisengebieten weist augenscheinlich nichts mehr hin. Ledigliche eine Grundreinigung und kleinere Arbeiten im Sanitärbereich seien noch zu leisten.

Landrat Richard Reisinger dankte allen Beteiligten, die es ermöglicht hätten, den Notfallplan des Landkreises so professionell umzusetzen. Ein Sonderlob galt hier vor allem der Realschule mit Hausmeister Manfred Gansler an der Spitze. Nach den Faschingsferien werde hier wieder der Sportunterricht möglich sein. Auch für den Freizeitsport werde dann alles wieder normal laufen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Flüchtlinge (1357)Höllerer-Realschule (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.