Lauterhofener Verein ehrt seine Meister
Geflügelzüchter aus dem Birgland auf vorderen Plätzen

Brunn. 938 Punkte sammelte Leonhard Ibler aus Riedelhof mit seinen Coburger Lerchen silber ohne Binden. Noch einen Tick besser schnitten die Tauben des neuen Vereinsmeisters im Geflügelzuchtverein Lauterhofen, Stefan Meier aus Ballertshofen, ab. Hinter ihnen platzierte sich Hans Geitner. Ibler bekam bei der Jahreshauptversammlung des Vereins darüber hinaus eine Auszeichnung für seinen 20-jährigen Einsatz als Zuchtwart für Hühner verliehen. Lea Elterlein, ebenfalls aus Riedelhof, gewann mit 742 Punkten für ihre Zwerghühner der Sorte Zwerg-Italiener silberfarbig den Titel der Jugendvereinsmeisterin. Glückwünsche galten bei der Versammlung auch Reinhard Müller aus Aicha, der bei der Landesverbandsschau zum Ehrenmeister der bayerischen Rassegeflügelzüchter ernannt worden war. Lauterhofens Bürgermeister Ludwig Lang (rechts) lobte den Verein für seine Aktivitäten. Nach den Ausführungen des Vorsitzenden Franz Mosburger (Dritter von links) haben die Geflügelzüchter gegenwärtig 87 erwachsene und drei jugendliche Mitglieder. Die Züchter zeigten bei vier Ausstellungen 110 Tiere. Bild: no

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.