Leichter Rückgang der Arbeitslosigkeit von September auf Oktober
Quote nun bei 2,9 Prozent

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Sulzbach-Rosenberg ging die Arbeitslosigkeit von September auf Oktober merklich zurück. Mitte Oktober waren dort rund 750 Personen arbeitslos gemeldet, rund 60 Leute bzw. sieben Prozent weniger als im Vormonat.

Gegenüber dem Oktober des vergangenen Jahres liegt die aktuelle Arbeitslosigkeit um knapp 40 Personen bzw. 4,9 Prozent höher.

Die Arbeitslosenquote sank von 3,1 Prozent im September auf 2,9 Prozent im Oktober. Vor einem Jahr lag die Quote im Oktober bei 2,8 Prozent. "Die günstige Entwicklung im Oktober zeigt, dass der hiesige Arbeitsmarkt gut aufgestellt ist", meinte der Leiter der Arbeitsagentur-Geschäftsstelle Franz Elsner.

"Insbesondere die stabile Nachfrage nach Fachkräften bei den Handwerksbetrieben trägt derzeit trotz erster erkennbarer Auftragsrückgänge in der Metallindustrie zu einer sehr stabilen Beschäftigungslage bei", erklärte er.

Gesucht seien, wie bereits in den Vormonaten, vor allem Schweißer, Spengler, Elektriker, Heizungsbauer, Sanitärinstallateure. Personalbedarf bestehe ferner im Bereich Lager und Logistik sowie beim Sicherheitsgewerbe.

Die Kräftenachfrage zeigte sich insgesamt weiter lebhaft, so die Bilanz der Behörde. Im gemeinsamen Stellenpool der Arbeitsagentur und des Jobcenters waren im Oktober rund 320 sozialversicherungspflichtige Stellenangebote zur Besetzung gemeldet, das sind 40 Offerten bzw. 15,2 Prozent mehr als im Oktober des Vorjahres.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.