Leute
Neue Aufgabe im Dienst der Kirche

Stadtpfarrer Dr. Roland Kurz (links) segnete am Sonntag in der Christuskirche die neuen Lektoren Gabi Müller (rechts) und Achim Groth (Mitte). Bild: cog
"Die Ernte ist groß, aber der Arbeiter sind wenige. Darum bittet den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter in seine Ernte sende." Dem Christus-Wort aus dem Matthäus-Evangelium folgten Gabi Müller und Achim Groth: Sie traten in der Christuskirche das Amt des Lektors an.

Dekan Karlhermann Schötz hatte sie dafür vorgeschlagen. Ihre Ausbildung durch das Amt für Gemeindedienst schlossen sie im Mai mit dem Kolloquium ab. Zum Lektorendienst gehören die selbstständige Leitung von Gottesdiensten und die Verkündigung auf der Grundlage von Lesepredigten.

Stadtpfarrer Dr. Roland Kurz wünschte den neuen Lektoren den Gleichmut des Sämanns, gelassen abzuwarten, ob die Saat aufgeht und das gepredigte Wort etwas verändert. Dann fragte er Gabi Müller und Achim Groth, ob sie bereit seien, den Dienst treu und gewissenhaft zu tun zur Ehre Gottes und zum Besten der Gemeinde. Die Lektoren antworteten: "Ja, mit Gottes Hilfe." Nach dem Gottesdienst gratulierte ihnen die ganze Gemeinde und wünschte alles Gute für ihre Tätigkeit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.