Lions spenden für Ernst-Naegelsbach-Haus
Für ein Leben ohne Ausgrenzung

Mit der Spende aus dem Lions-Hilfswerk-Fond bringen Lions-Präsidentin Petra Schöllhorn (Mitte), Past-Präsident Steffen Weber (rechts) und Einrichtungsleiter Stefan Reither (links) Musik ins Ernst-Naegelsbach-Haus. Bild: aks
Benachteiligten Kindern und Jugendlichen erfüllt das Lions-Hilfswerk Sulzbach-Rosenberg einen Herzenswunsch. Im Ernst-Naegelsbach-Haus zieht dank einer spendablen 2 000-Euro-Finanzspritze demnächst die Musik ein.

Die Schicksale unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge lenkten die Hilfsideen von Lions-Club-Präsidentin Petra Schöllhorn und Past-Präsident Steffen Weber in die Richtung der Sulzbach-Rosenberger Einrichtung. Weil man unter den allesamt bedürftigen Bewohnern aber keine Unterschiede machen wollte, weiteten die Lions den Empfängerkreis kurzerhand aus.

Gemeinsam mit Leiter Stefan Reither fand sich schnell das Projekt, das lange Zeit Freude ins Leben der Kinder bringen und obendrein auf unkompliziertem Weg die Integration fördern soll: Musikunterricht. Der äußerst knappe Grundetat zwang Reither bislang dazu, diese Möglichkeit auszublenden, obwohl er sie eigentlich für seine Schützlinge mit ihren schwierigen Lebensgeschichten dringend befürwortet.

Die Spende und die angestrebte Kooperation mit der Städtischen Sing- und Musikschule soll nun zumindest einigen Kindern ermöglichen, Musik als Ausdrucksform zu entdecken, eine feste wöchentliche Perspektive außerhalb der Einrichtung zu haben und Miteinander ohne Ausgrenzung zu erleben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.