Maiandacht vor der St.-Barbara-Kapelle am Eingang des Stadtteils Feuerhof
Kaplan betet mit den Siedlern zu Ehren der Gottesmutter

Kaplan Franz Becher leitete zum ersten Mal die Maiandacht vor der Siedlerkapelle St. Barbara am Feuerhof. Karin Kraus und Joachim Weiß unterstützten ihn bei der Lesung und der Betrachtung. Bild: fnk

"Maria, Mutter der Gläubigen", ehrte die Siedlergemeinschaft Feuerhof mit ihrer jährlichen Maiandacht. Vor der St.-Barbara-Kapelle auf dem Siedlerdreieck am Eingang des Stadtteils leitete sie zum ersten Mal Kaplan Franz Becher und freute sich über den Zuspruch. Sein Dank galt denen, die sich um die Pflege des kleinen und schmucken Gotteshauses bemühen.

Gemeinsam beteten und sangen die Anwesenden zu Ehren der Gottesmutter. Die Siedlermitglieder Karin Kraus und Joachim Weiß trugen die Lesung sowie die Betrachtung vor. Im Anschluss an die Andacht fanden sich Geistlichkeit und Besucher zu einem gemütlichen Beisammensein im Vereinslokal Zum Bartl ein. Die Siedlergemeinschaft bedankte sich bei Kaplan Franz Becher, der in einigen Wochen die Stadt verlässt und eine eigene Pfarrei erhält.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.