Mit Theater für Fremdsprache motivieren
Unterhaltsame englische Art

Die Weiße Zauberin schickt das Bauernmädchen Gala aus, den bösen Lord Morbus zu besiegen. Bild: cog

Der böse Lord Morbus will das ganze Land Underearth unter seine grausame Herrschaft bringen! Das schüchterne Dorfmädchen Gala wird auserwählt, die Welt zu retten. Sie trifft auf zwei Gefährten und muss Flüsse, Gebirge und Sümpfe durchqueren.

Das White Horse Theatre aus Soest führte das charmante Märchen "The Dark Lord and the White Witch" im Herzog-Christian-August-Gymnasium für die Schüler der 5. und 6. Klassen auf.

Langsam und klar


Die vier Akteure Samuel Griffiths, Daniel Chrisostomow, Elena Rushton und Laura Samson stammen aus England und haben es sich zur Aufgabe gemacht, auf unterhaltsame Weise Englisch zu lehren. Deshalb sprachen die Schauspieler langsam und sehr klar, eindeutige Mimik und Gestik verdeutlichten die Handlung zusätzlich. So konnten auch die Kinder das Stück verstehen, die erst seit kurzem Englisch lernen. Immer wieder wandten sich die Schauspieler direkt an ihr junges Publikum und holten sogar einen Schüler als Richter auf die Bühne.

Die jungen Zuschauer schauten konzentriert zu. Auch der Spaß kam nicht zu kurz. Die Schüler genossen vor allem die Slapstick-Einlagen. Schließlich steht Gala Lord Morbus gegenüber und hält ihm einen Spiegel vor. Da erkennt er, wie schrecklich er ist, und verschwindet. Under-earth ist gerettet, und die gütige Gala wird zur Königin gekrönt.

Die Schüler applaudierten kräftig und stellten Fragen zum Stück und zu den Schauspielern. Für die Schüler der 10. und 11. Klassen führte das White Horse Theatre dann "Twelfth Night" auf, eine stark gekürzte und sprachlich vereinfachte Fassung von William Shakespeares Komödie "Was ihr wollt".

Studiendirektorin Bärbel Ströhl, Fachbetreuerin Englisch, organisiert jedes Jahr für die Schüler Aufführungen des White Horse Theatres, um sie noch stärker für die Fremdsprache zu motivieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.