Neuer Kanal in der August-Bebel-Straße
Überlastung war gestern

Auf einem Teilabschnitt der August-Bebel-Straße wird die neue Kanal-Trasse bereits wieder von der Firma Arbogast aufgefüllt. Bilder: Royer (2)

Gutes Bauarbeiter-Wetter sieht anders aus, aber trotzdem läuft in der August-Bebel-Straße der Kanalbau auf Hochtouren. Die Firma Arbogast legt sich dort mächtig ins Zeug, um das Projekt noch dieses Jahr über die Bühne zu bringen.

Abgezielt wird auf eine spürbare Entlastung der Kanalisation in der Lobenhof-, Hugo-Geiger- und Kettelerstraße. Notwendig dafür ist aktuell die Kanalauswechslung und -umbindung mit größeren Rohren in der August-Bebel-Straße bis zum dortigen Kinderspielplatz. Die Planung übernahm das Büro Lubrich/Bedritzki, die Ausführung die Baufirma Arbogast aus Amberg.

Die Stadt Sulzbach-Rosenberg nimmt dafür - einschließlich Altlasten-Entsorgung - rund 400 000 Euro in die Hand. Nach Abschluss der Maßnahme führt der gesamte Abfluss über den im Osten angrenzenden Spielplatz und weiter über das neue Baugebiet zur Oberschwaigstraße.

Wie Diplom-Ingenieur Gerd Maluche vom Stadtbauamt als zuständiger Tiefbauer informiert, werden die bestehenden Kanäle ausgebaut und die neuen Kanäle in derselben Trasse verlegt. Dabei folgt der Umschluss von bestehenden Haus- und Straßeneinlaufanschlüssen. Der neue Mischwasserkanal aus Stahlbetonrohren mit einer Gesamtlänge von rund 300 Metern wird bis zu 4,20 Meter tief verlegt.

Wie der Fachmann ergänzt, sei das Aushubmaterial für die Auffüllung der neuen Trasse nicht geeignet. Dafür werde zu 100 Prozent Fremdmaterial eingesetzt. Das belastete Erdreich (zum Beispiel Schlackensand) muss zunächst auf einem Lagerplatz des Bauhofes bis zur endgültigen Entsorgung zwischengelagert werden. Sollte die Witterung mitspielen, geht das Stadtbauamt davon aus, dass die Arbeiten bis Ende des Jahres abgeschlossen werden können.

Daten2000 Kubikmeter Aushub.

260 Meter Kanalausbau.

312 Meter neuer Kanal.

7 Kontrollschächte.

16 Hausanschlüsse.

120 Meter neuer Gehweg. (oy)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.