Opel kommt ins Schleudern
Eingeklemmt im Wrack

Schwere Verletzungen zog sich am Dienstag ein 24-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Nürnberger Land zu: Er war gegen 10.10 Uhr auf der B 14 mit seinem Opel Vectra von Sulzbach-Rosenberg Richtung Weigendorf unterwegs.Etwa 150 Meter vor der Abzweigung nach Hundheim (Gemeinde Neukirchen) geriet er auf gerader Strecke aus Unachtsamkeit mit den rechten Rädern auf das schneebedeckte Bankett, übersteuerte und verlor die Kontrolle über seinen Wagen. Der Opel kam nach links von der Fahrbahn ab und schleuderte in den Wald, wo er mehrere Bäume rammte.

Da der 24-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt war, mussten die Feuerwehren aus Neukirchen und Sulzbach-Rosenberg ihn mit Spreiz- und Schneidgerät befreien. Mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen brachte der Rettungsdienst den jungen Mann ins Klinikum nach Amberg. Am Vectra entstand Totalschaden im Zeitwert von etwa 3000 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Unfall (822)Verletzungen (15)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.