Schriftstellerin Sonja Kaiblinger in der Pestalozzi-Schule
Gruselstunde mit Scary Harry

In der Pestalozzi-Schule freuten sich (von links) Rektor Alfred Steindl, Franz Kormann (Raiffeisenbank) und Buchhändler Ralf Volkert über den Besuch von Sonja Kaiblinger. Bild: hfz

In der Aktion "Lesen verleiht Flügel" besuchte die österreichische Schriftstellerin Sonja Kaiblinger die Pestalozzi-Schule. Rektor Alfred Steindl begrüßte außerdem Ralf Volkert von der Buchhandlung Volkert, der die Autorin gewinnen konnte und Franz Kormann von der Raiffeisenbank, die die Lesung finanziell unterstützte.

Einleitend erzählte Sonja Kaiblinger, dass sie nach ihrem Studium in den verschiedensten Jobs gearbeitet habe: als Eisverkäuferin, Museumsführerin, Werbetexterin, Nachtwächterin, Werbespotdarstellerin und vieles mehr. Obwohl sie immer schon gerne Geschichten geschrieben hat, gab sie sich erst vor einigen Jahren einen Ruck und veröffentlichte ihr erstes Buch.

Spukhaus und Geister


In ihrer Lesung vor den Schülern gab sie Einblick in die Tätigkeit eines Autors und stellte ein paar ihrer Bücher vor. So lernten die Schüler unter anderem einige Figuren ihrer Scary-Harry-Bücher kennen, von denen inzwischen bereits vier Bände erschienen sind. Die Hauptperson Otto wohnt in einem richtigen Spukhaus mit Geistern, die Sandwiches klauen oder Sachen verschwinden lassen. Sein Haustier ist eine sprechende Fledermaus namens Vincent, die ihn schon in so manch peinliche Situation gebracht hat.

Eines Tages entdeckt Otto in Nachbars Garten Scary Harry, einen Sensenmann. Der ist aber gar nicht so gruselig, wie er auf den ersten Blick aussieht. Scary Harrys Job ist "Seelen einsammeln" und das geht ihm gehörig auf den Geist. Die Kinder hörten dem Vortrag, unterstützt durch visuelle Darstellung, gespannt zu und hatten am Ende noch die Gelegenheit, in einer Gesprächsrunde ihre Fragen zu stellen. Zum Abschluss konnten die Schüler ihre mitgebrachten oder gekauften Bücher durch die Autorin signieren lassen, und jeder Teilnehmer bekam ein Lesezeichen und einen Aufkleber von der Buchhandlung Volkert geschenkt. Alle waren sich einig: spannende, unterhaltsame 60 Minuten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Pestalozzi-Schule (3)Sonja Kaiblinger (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.