Seitenaufprall endet glimpflich
Vorfahrt missachtet - vier Leichtverletzte

Bild: PI Sulzbach-Rosenberg
Vermischtes
Sulzbach-Rosenberg
30.03.2016
235
0

Am Dienstagnachmittag, 29. März, kam es gegen 14.15 Uhr bei Kummerthal an der Einmündung des dort untergeordneten Teils in den übergeordneten Teil der Staatstraße 2164 zu einem Verkehrsunfall mit vier Leichtverletzten.

Wie die Polizei mitteilt, wollte ein 84-Jähriger mit seinem VW-Käfer aus Richtung Röckenricht kommend nach links in Richtung Sulzbach-Rosenberg abbiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt einer aus Richtung Sulzbach-Rosenberg herannahenden 37-Jährigen, die einen Nissan Qashqai steuerte. Es kam zu einem seitlichen Zusammenstoß des Geländewagens mit dem nostalgischen Volkswagen. Wohl nur der Bremsreaktion der 37-jährigen Pkw-Fahrerin ist es zu verdanken, dass dieser Seitenaufprall für beide Fahrzeugführer und zwei im Wagen der 37-Jährigen mitfahrende Jungen im Alter von 9 und 10 Jahren mit nur leichten Verletzungen abging, berichtet die Polizei weiter.

Der Rettungsdienst brachte die Insassen des Nissan zur Überwachung in das Klinikum nach Amberg. Der 84-Jährige gab an, keine ärztliche Versorgung zu benötigen, heißt es im Polizeibericht weiter. Während der Unfallaufnahme waren die Staatsstraße 2164 und die Kreisstraße AS 39 im Bereich der Unfallstelle total gesperrt. Um die Verkehrsmaßnahmen kümmerten sich die Feuerwehren aus Sulzbach-Rosenberg und Röckenricht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Sachschadensbilanz beläuft sich auf etwa 15.000 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2702)Unfall (823)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.