Selbstbehauptungskurs für Kindergartenkinder
Auch gegen Stärkere keine Angst zeigen

In diesem Jahr gab es in der Tagesstätte "Guter Hirte" wieder einen Selbstbehauptungskurs für die größeren Kinder. Diese Schulung wird alle zwei Jahre für die Kindergartenkinder angeboten. Dabei handelt es sich um ein vierstündiges Lern- und Übungsprogramm, das von Klaus Inderst (Jujutsu Verein Amberg) geleitet wurde. Den Kindern wurde gezeigt, wie sie sich verteidigen und selbst behaupten können.

In Rollenspielen lernten sie, auch Erwachsenen gegenüber zur rechten Zeit laut und deutlich Nein zu sagen und nicht auf Lockmittel hereinzufallen. Kein Opferverhalten zu zeigen und mit der Körpersprache auszudrücken, dass man keine Angst hat, war ein weiteres wichtiges Lernziel.

Im Bereich der Selbstverteidigung wurden mit den Kindern einfache und effektive Selbstverteidigungstechniken geübt, die sie in die Lage versetzen können, sich in unterschiedlichen Bedrohungssituationen durch die richtige Technik zu schützen und eventuell Angriffe erheblich stärkerer Personen abzuwehren.

In der letzten Trainingsstunde durften die Kinder ihren Eltern, Oma und Opa zeigen, was sie gelernt hatten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.