Siedler blicken auf die Vereinsaktivitäten des Jahres 2015 zurück
Prägend für den Stadtteil Loderhof

Der neue Vorstand der Loderhof-Siedler (von links): Anita Döll, Monika Eckl, Bürgermeister Göth, Vorsitzender Hans Gmeiner, Ingrid Weiß, Christian Pruy, Landesvorstandsmitglied Petra Weiß, Anni Hartmann. Bilder: gf (2)
 
Nur einem kleinen Teil der langjährigen Mitglieder konnten die Ehrenurkunden persönlich übergeben werden. Im Bild von links Rudolf Winter, Anneliese Zimmermann, Hans Wolf, Günter Hartmann, Manfred Nägelein.

Die Siedler und Eigenheimer sind fest im Stadtteil Loderhof eingebunden, lobte Bürgermeister Michael Göth. Wenn es dort Probleme gebe, sei der Vorsitzende Hans Gmeiner immer ein geeigneter Ansprechpartner. Nach seiner Wiederwahl bekam er mit Anni Hartmann eine neue Stellvertreterin.

Aktuell 380 Mitglieder gehörten der Siedlergemeinschaft an, bilanzierte Hans Gmeiner bei der Jahreshauptversammlung der Siedler- und Eigenheimergemeinschaft Loderhof im Gasthof Mutzbauer in Breitenbrunn. Im abgelaufenen Jahr hätten die Siedler auch schon den Eine-Welt-Laden und die Jura-Werkstätten besichtigt, außerdem die Wetterstation in der Schweppermann-Kaserne und die Teefabrik Biller, Schnaittenbach.

Kochabende, eine Orchideenwanderung und ein Empfang bei Landrat Richard Reisinger mit einer Führung durchs Landratsamt sowie die Tagesfahrt zum Naturpark Soos in Tschechien rundeten das Jahresprogramm ab. Gmeiner wies auf die Siedler-Homepage hin, wo alle Veranstaltungen als Bilder hinterlegt seien.

Ausgeglichener Haushalt


Im Juli habe es wieder das Siedler-Straßenfest mit Livemusik, Bratwürsten, Steaks, Käse, Fischsemmeln sowie Kaffee und Kuchen gegeben. Allen Helfern, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen hatten, aber auch denen, die sich das ganze Jahr über für ein aktives Vereinsleben einsetzten, dante Gmeiner.

Auf einen ausgeglichenen Haushalt, aber nur knapp 50 Euro Gewinn wies Kassier Christian Pruy hin. Im Jahresprogramm für 2016 listete die neue 2. Vorsitzende Anni Hartmann die für Donnerstag, 30. Juni, geplante Fahrt zur Landesgartenschau nach Bayreuth auf. Die Mitgliederversammlung beschloss eine minimale Beitragserhöhung auf 24 Euro, da auch der Landesverband in München seine jährliche Forderung gegenüber den örtlichen Siedlergemeinschaften erhöht hat.

Versicherungsschutz


Hans Gmeiner nannte als Schwerpunktthema der Siedler-Verbandsarbeit die Neustrukturierung des Mitglieder-Versicherungsschutzes, der künftig direkt vom Landesverband gemanagt werde. Er wies auch auf den neu angeschafften Hochdruckreiniger hin, der von allen Mitgliedern ausgeliehen werden kann.

Sinnvollen Einbruchschutz hatte Kriminalhauptkommissar Wolfgang Sennfelder vorgestellt, Zahlen zu Wohnungseinbrüchen genannt, aber auch Maßnahmen erläutert, wie man ungebetenen Gästen den Zugang zu Haus oder Wohnung erschweren kann, notfalls durch einen "vierbeinigen Einbruchsmelder".

Lob für die Feste


Nach Neuwahlen und Ehrung (siehe Info-Kasten) präsentierte Manfred Nägelein mit einer Dia-Show die Vereinsaktivitäten des Jahres 2015. "Die Siedler stärken den Stadtteil Loderhof", bescheinigte Bürgermeister Michael Göth. Geradezu legendär seien ihre stets gut besuchten Feste.

Vorstand und EhrungenDer neue Vorstand der Siedler- und Eigenheimergemeinschaft Loberhof: Vorsitzender Hans Gmeiner, 2. Vorsitzende Anni Hartmann, Kassierer Christian Pruy und Monika Eckl, Schriftführer Ingrid Weiß und Anita Döll; Beisitzer Heinrich Bleisteiner, Hans-Hermann Dehling, Rudi Eckl, Thomas Grundler, Hans Varesi, Georg Vogl, Gertraud Zitzmann, Peter Zimmermann; Kassenrevisoren Veronika Gelzinger, Bernhard Schleich.

25 Jahre Mitgliedschaft: Manfred Bohne, Christa Ertl, Renate Friese, Günter Hartmann, Michaela Hartmann, Dr. Walter Heinl, Armin Kohl, Dieter Mayer, Otto Moser, Manfred Nägelein, Erich Renner, Kurt Schaffenroth, Inge Sielaff, Rudolf Winter, Hans Wolf; 30 Jahre: Kurt Walter Deyerl; 40 Jahre: Heinrich Hartmann; 50 Jahre: Anneliese Zimmermann; 60 Jahre: Anna Leugner, Franziska Mitschke, Alfons Uschold. (gfr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.