Sommerfest der feuerhof-Siedler
Dem Regen zum Trotz

Beim ersten Torwandschießen sicherte sich Hermann Deichler (Vierter von links) vor Karl-Heinz Herbst und Joachim Weiß den 1. Platz. Den undankbaren vierten Platz nahmen (Vierter von links) Edgar Meixner und Günther Koller ein. Es gratulierten Turnierleiter Hans-Jürgen Reitzenstein (Dritter von links) und Vorsitzender Klaus Frieser (Dritter von links). Bilder: fnk (2)

Leider sorgte ein Regenschauer dafür, dass das Torwandschießen nur in abgespeckter Version stattfinden konnte. Aber die Siedlergemeinschaft Feuerhof feierte trotzdem mit großem Erfolg das Sommerfest beim Bartl.

Nach dem Regenfest im vergangenen Jahr freute sich die Siedlergemeinschaft Feuerhof diesmal über fast perfektes Wetter bei ihrem Sommerfest. Nicht zuletzt das neue Festzelt war Garant für viele Gäste. Bereits nachmittags ließen sich viele Besucher mit Kaffee und Kuchen verwöhnen.

Die Feuerwehr Sulzbach ermöglichte mit ihrer Drehleiter sensationelle Blicke übers Sulzbacher Land, Tamara Kraus verschönte die Kinder beim Schminken. Ein Regenschauer war schließlich schuld, dass das geplante Torwandschießen im großen Stil abgesagt werden musste. Dennoch konnte danach ein kleines Turnier für Kinder und Promis laufen. Die Siegerehrung übernahmen die Turnierleiter Hans-Jürgen Reitzenstein und Gudrun Neidl.

Urkunden und Eisgutscheine gingen beim Nachwuchs an Niklas Friese, Jakob Friese und Emily Luber. Bei den Erwachsenen sicherten sich Urkunden und Getränkegutscheine für die meisten Treffer Hermann Deichler, Karl-Heinz Herbst und Jochen Weiß. Edgar Meixner und Günther Koller erreichten gleichauf den 4. Platz und den Trostpreis.

Am späteren Nachmittag strahlte die Sonne vom Himmel, und die bereitgestellten Sitzgelegenheiten mussten für den großen Ansturm erweitert werden. Bernhard Luber mit seiner "Quetschen" hatte die Gäste mit heimischen Klängen sofort auf seiner Seite.

Das Team der Siedlergemeinschaft versorgte die Gäste mit einem großen Salatbuffet, verschiedensten Grillspezialitäten und süffigen Getränken. Besonders das von Hans-Rolf Linke extra gebraute Feuerhofer-Spezialbier fand wieder großen Anklang bei den Besuchern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.