St. Johannis: Krabbelgruppe Wichtelclub bei Feuerwehr
Schwer beeindruckt

Manuel Götz zeigte dem Wichtelclub von St. Johannis mit Leiterin Melanie Lier die Rosenberger Feuerwehr. Bild: cog

Tatütata - die Feuerwehr ist für Kinder immer wieder spannend. Deshalb besuchte der Wichtelclub, die Krabbelgruppe der evangelischen Kirchengemeinde St. Johannis Rosenberg, die Rosenberger Wehr.

Feuerwehrmann Manuel Götz, Gruppenführer Zug 1 der Rosenberger Feuerwehr, zeigte den 14 kleinen Wichteln, ihrem Raben Rudi und der Wichtelclub-Leiterin Melanie Lier die vielen verschiedenen Fahrzeuge.

Die Knirpse im Alter von drei bis vier Jahren bestaunten die großen Tanklöschfahrzeuge, das Löschgruppenfahrzug und den Rüstwagen. Sie waren begeistert, als Götz das Blaulicht vorführte.

Die Mädchen und Jungen durften in das Feuerwehrauto klettern und alles anschauen. Geduldig erklärte Götz ihnen, wie die Besatzung im Ernstfall ausrückt. Sehr interessiert begutachteten die jungen Gäste die Schläuche und Spritzen. Einige trauten sich sogar, einen Schutzmantel und einen Feuerwehrhelm Probe zu tragen. Besonders gut gefiel den Kindern die Rutschstange, die vom Aufenthaltsraum in die Fahrzeughalle führt. Die kannten die Kleinen aus ihren Bilderbüchern.

Die Wichtel waren schwer beeindruckt und bedankten sich alle bei Götz. Jetzt warten sie voller Ungeduld darauf, endlich zehn Jahre alt zu werden, um dann in die Jugendfeuerwehr eintreten zu können.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.