Stadt erinnert an Grundsteuer
Bescheid kommt nur, wenn sich etwas ändert

Die Stadt Sulzbach-Rosenberg setzt die Grundsteuer für das Jahr 2016 für diejenigen Steuerschuldner, die für dieses Kalenderjahr die gleiche Grundsteuer wie im Vorjahr (2015) zu entrichten haben, mit dieser öffentlichen Bekanntmachung fest.

Für die Steuerschuldner treten mit dem Tag der öffentlichen Bekanntmachung, laut einer Mitteilung der Stadtverwaltung, die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen an diesem Tag ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre.

Ein neuer Grundsteuerbescheid werde demnach erst dann wieder erteilt, wenn eine Änderung der Steuerfestsetzung eintritt.

Die Einsichtnahme in die Steuerbescheide ist den Berechtigten während der üblichen Geschäftszeiten im Stadtsteueramt, Rathausgasse 1, Zimmer 6, möglich. Diese öffentliche Grundsteuerfestsetzung gilt zwei Wochen nach dem Tag der Veröffentlichung als bekanntgegeben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.