Stadt und Rotes Kreuz ehren 24 treue Blutspender

Als Vorbilder, die Menschenleben gerettet haben, bezeichnete Bürgermeister Michael Göth die treuen Blutspender, die er gemeinsam mit BRK-Kreisgeschäftsführer Björn Heinrich im Rathaus ehrte. Bild: wbe
Vermischtes
Sulzbach-Rosenberg
04.06.2016
102
0

Tag für Tag bekommen Krebspatienten, Unfallopfer oder Menschen mit gravierenden gesundheitlichen Problemen in Bayern rund 2000 Blutkonserven. Nicht ganz diese Menge, aber stolze 850 Liter Blut haben 24 Männer und Frauen aus Sulzbach-Rosenberg in den vergangenen Jahren gespendet. Dafür ehrten sie Bürgermeister Michael Göth und der Kreisgeschäftsführer des Bayerischen Roten Kreuzes, Björn Heinrich, in der "guten Stube" des Sulzbacher Rathauses. Das Stadtoberhaupt nannte sie Vorbilder, die schon viele Menschenleben gerettet haben. Besonders gelte das für Karl Siegert und Heinrich Mutzbauer, die seit gut 40 Jahren an 150 Aktionen teilnahmen. 50 Mal kamen Thomas Schütz, Armin Strobel, Karl Ortlieb, Bernhard Hirsch, Martin Ruidisch, Alexander Eirich, Achim Thurner, Gudrun Kraus, Ilse Bauerschmitt, Monika Schröder, Ramona Meyer, Cindy Hergert. 75 Blutspenden gaben Petra Hartl, Johann Wehrer, Robert Stöcklmeier, Manfred Weiß, Thomas Berschneider, Andreas Werner Knopp und Helmut Richter. Bereits 100 sind es für Erwin Weiß und Norbert Konrad.

Weitere Beiträge zu den Themen: Bayerisches Rotes Kreuz (26)Blutspenden (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.