Städtischer Bauhof bekommt neuen Unimog
Allrounder im Bauhof-Dienst

Übergabe des Unimogs an den Bauhof mit (von links) Werkstatt-Leiter Werner Gebhardt, Manfred Seitz, Bürgermeister Michael Göth, Bauhofleiter Erwin Thurner sowie Jürgen Rieger von der Firma Beutlhauser. Bild: Royer
Vermischtes
Sulzbach-Rosenberg
17.12.2015
201
0

Nach 20 Jahren auf dem Buckel hat der alte Unimog des Städtischen Bauhofs ausgedient. Für das in die Jahre gekommene Fahrzeug wurde nun ein brandneuer Mercedes-Benz-Unimog im Wert von 186 000 Euro angeschafft. Der U 218 ist auf dem modernsten technischen Stand, hat 177 PS unter der Haube und erfüllt die strenge Euro 6-Abgas-Norm.

Bei der Ersatzbeschaffung ist auch ein Feuchtsalz-Aufbau Yeti 1800 für den Winterdienst mit integriert. Geliefert wurde der Allrounder von der Firma Beutlhauser-Bassewitz aus Hagelstadt, vertreten durch Jürgen Rieger. Wie Bauhofleiter Erwin Thurner und Werkstatt-Meister Werner Gebhardt erläuterten, wird der Unimog vornehmlich im Winterdienst, als Zugmaschine, für den Straßenunterhalt sowie als Transporter der Friedhofs-Container ganzjährig zum Einsatz kommen.

Als Service-Partner zeichnet Manfred Seitz von der gleichnamigen Firma aus Eschenfelden verantwortlich. Bürgermeister Michael Göth wünschte einen stets unfallfreien Einsatz zum Wohle aller Bewohner von Sulzbach-Rosenberg.
Weitere Beiträge zu den Themen: Winterdienst (17)Städtischer Bauhof (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.