Städtisches Ferienprogramm mit 74 Veranstaltungen vorgestellt
Pures Vergnügen in schulfreier Zeit

Über ein reichhaltiges Angebot im städtischen Ferienprogramm freuten sich (von links) Hauptamtsleiter Johann Gebhardt, Bürgermeister Michael Göth und Koordinatorin Gabriele Wagemann. Bild: Royer

Urlaub in der Herzogstadt? Warum eigentlich nicht? Neben vielen kulturellen und gastronomischen Höhepunkten ist auch für Kinder in der schulfreien Zeit einiges geboten. Gebündelt werden diese Angebote alljährlich im städtischen Ferienprogramm, das heuer seine 20. Auflage erlebt. Bei der Vorstellung im Rathaus ging es um das Gesamtwerk, aber auch um Neuigkeiten und absolute Renner.

Die Fäden in Sachen Ferienprogramm laufen traditionell im Hauptamt zusammen, wo sich Gabriele Wagemann in bewährter Weise um die Koordination des inzwischen auf 36 Seiten angewachsenen Werks kümmert.

Pfingsten und Sommer


Was 1997 als kopiertes Blatt mit überschaubarem Angebot begann, hat sich inzwischen zu einem Programm mit 74 Veranstaltungen, aufgeteilt auf die Pfingst- und Sommerferien, gemausert. In einer Auflage von rund 3000 Stück druckfrisch auf den Tisch gelegt, ist das neue Ferienprogramm in der Tourist-Info im Rathaus, bei allen Schulen, Banken, Sparkassen, Büchereien und auch auf der Internetseite der Stadt zu finden.

Neben vielen Klassikern gibt es laut Gabriele Wagemann heuer erstmals eine Mitmach-Probe bei der Stadtkapelle (Bergknappen), Graffiti- und Foto-Workshops in der Hängematte, einen Frei-Flugtag am Annaberg, Bogenschießen am Eislaufplatz-Gelände, Modellbau auf der Schanze, einen Ausflug nach Pullman-City sowie ein Jugger-Schnuppertraining.

"Wir haben unter den Veranstaltern in diesem Jahr 27 Vereine und fünf gewerbliche Anbieter. In den Pfingstferien laufen 21 und im Sommer 53 Veranstaltungen", informiert die Koordinatorin beim Pressegespräch im Rathaus. Von den Preisen her sei wieder auf eine gute Mischung geachtet worden, was sich immer auch in der guten Frequentierung ausdrücke.

Teilnehmer versichert


Anmelden können sich die Interessenten immer beim jeweiligen Veranstalter. Die Teilnehmer sind bei den Events der Vereine und Verbände über die Stadt Sulzbach-Rosenberg versichert, bei privaten Anbietern gilt dieser Schutz nicht. Rückfragen zum Programm allgemein unter 09661/510-106. Bürgermeister Michael Göth zeigte sich erfreut über das abwechslungsreiche Werk, lobte die Arbeit aller Beteiligten und freute sich auf viele Teilnehmer: "Wir können für alle Daheimgebliebenen wieder für eine Menge Kurzweil sorgen."

___



Weitere Informationen:

www.su-ro.city
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.