TuS Rosenberg nimmt sich der unbegleiteten jungen Flüchtlinge im Ernst-Naegelsbach-Haus an
Wichtiger Beitrag zur Integration

Heimmitarbeiter Ulrich Eckl (rechts) und TuS-Koordinator Frank Kokott bei der Geschenkübergabe. Bild: kok

Soziales Engagement ist ein wichtiger Bestandteil beim TuS Rosenberg, und so pflegt der Verein ein gutes Verhältnis zum Ernst-Naegelsbach-Haus. Von den dort untergebrachten minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen fanden viele den Weg zum TuS, um hier beim Sport mit Gleichaltrigen zumindest für ein paar Stunden ihre schrecklichen Erlebnisse vergessen zu können.

Erste Kontakte


Die TuS-Verantwortlichen sehen sich hier in der Pflicht und versuchen, durch ihr Engagement zur Integration der Jugendlichen beizutragen. Auch wenn einige nur für kurze Zeit beim TuS waren, da sie anschließend weiterzogen oder umquartiert wurden, konnte man den Kindern zumindest eine erste Kontaktaufnahme ermöglichen, und alle wurden mit Schuhen sowie Trainingssachen ausgestattet und erfuhren jegliche Unterstützung.

Bei einem Besuch von TuS-Koordinator Frank Kokott im Naegelsbach-Haus wurde dieser dann von dem Betreuungspersonal überrascht.

Die jugendlichen Heimbewohner hatten für die TuS-Verantwortlichen in liebevoller Handarbeit Geschenke gebastelt, als Dank für die geleistete Arbeit. Eine besondere Geste, die auch beweist, dass sich die Aussiedler beim TuS bestens aufgehoben fühlen. Frank Kokott bedankte sich bei Ulrich Eckl für diese Überraschung. Er werde die weiteren Geschenke auch an die Verantwortlichen Jürgen Wyrobisch, Werner Biersack, Jürgen Drahota und Mario Gurdan weiterleiten.

Sehr viel Bürokratie


Diese haben bei der ganzen Sache vor allem viel Bürokratie und Organisation zu bewältigen, doch der größte Dank gebührt den Mitspielern, da diese hauptsächlich dazu beitragen, dass sich die Flüchtlinge wohlfühlen.

Frank Kokott sicherte weiterhin größtmögliche Hilfe zu und bedankte sich auch bei Ulrich Eckl, da sich dieser sehr engagiert dafür einsetzt, dass die Jugendlichen beim TuS Rosenberg zu den Trainings- und Spielzeiten auch anwesend sind.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.