TV Sulzbach-Rosenberg frischt seine Erste-Hilfe-Kenntnisse auf
Top in Herz-Druck-Massage

Die TV-Ersthelfer mit ihrer Ausbilderin Jana Kiehnscherf (vorne rechts) schlugen sich wacker im Auffrischungskurs. Bild: hfz

Vorstand, Übungsleiter und Mitglieder des TV Sulzbach-Rosenberg trafen sich im Haus des BRK zur Auffrischung ihres Erste-Hilfe-Kurses. Kursleiterin Jana Kiehnscherf, eine ehrenamtliche Mitarbeiterin des BRK, führte Verletzungen des täglichen Lebens plastisch vor Augen und erklärte die Hilfsmaßnahmen. "Verletzte" stellten sich zur Verfügung, an denen das Erlernte gleich praktisch geübt wurde.

Wert legte sie dabei unter anderem auf die sogenannte Eigensicherung (Einmalhandschuhe, Warnweste) und die Reihenfolge der "Rettungskette". Die für eine Reanimation notwendige Herz-Druck-Massage und der Einsatz eines Defibrillators kamen an einem Dummy zum Einsatz.

Nach der Mittagspause erhielten die in Gruppen aufgeteilten Teilnehmer Aufgaben mit verschiedenen Verletzungsmustern und Krankheitsbildern. Die Lösungen wurden den Teilnehmern vorgestellt und besprochen - warum, wieso, weshalb.

Das Fazit des Lehrgangs: Auffrischung des Wissens ist nach einer bestimmten Zeit wichtig, da sich auch im Laufe der Zeit Maßnahmen bei der Versorgung von Verletzten geändert haben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fernsehen (51)BRK (138)Jana Kiehnscherf (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.