Versuchsphase läuft
24 Stunden Aus- und Einfahrt möglich in der Schlossgarage

Das Experiment läuft seit 1. Januar, und es lässt sich gut an: Zur Entspannung der Parksituation in der Innenstadt auch während der Nachtstunden hatte der Stadtrat entschieden, die Schlossgarage bis 31. Oktober zunächst probeweise täglich 24 Stunden lang zu öffnen.

Bis dahin bleibt also das Rolltor auch in den Nachtstunden oben. Stadtwerke-Chef Roland Kraus und sein Stellvertreter Armin Wolf wollen damit vor allem die Frequentierung der Garage nach 21 Uhr prüfen. Nach Auswertung der Ergebnisse werden die Räte erneut über die Öffnungszeiten sprechen. Bild: Gebhardt
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.