Vier Leichtverletzte und 30.000 Euro Sachschaden
Heftiger Zusammenstoß an der Einmündung Gallmünz

Bild: PI Sulzbach-Rosenberg
Vermischtes
Sulzbach-Rosenberg
14.01.2016
1241
0
Zu einem Verkehrsunfall mit vier Leichtverletzten kam es am Mittwochabend, 13. Januar gegen 17.10 Uhr im Stadtteil Gallmünz an der Einmündung der Hans-Göth-Straße in die Bundesstraße 14.

Wie die Polizei Sulzbach-Rosenberg mitteilt, wollte ein 50-jähriger Sulzbach-Rosenberger zur Unfallzeit mit seinem Auto aus der Hans-Göth-Straße nach links in die Bundesstraße 14 einbiegen und übersah dabei das von links herannahende Fahrzeug einer 30-jährigen Sulzbach-Rosenbergerin. Bei dem nachfolgenden heftigen Zusammenstoß der Fahrzeuge wurden sowohl der Unfallverursacher als auch die 30-Jährige und deren beiden im Fahrzeug mitfahrenden 4- und 5-jährigen Söhne leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte alle Verletzten zur Behandlung in das örtliche Krankenhaus. Sie konnten aber am gleichen Abend schon wieder entlassen werden.

Bei dem Unfallgeschehen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro, beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Sulzbach-Rosenberg leuchtete während der polizeilichen Unfallaufnahme die Unfallstelle aus und übernahm in dieser Zeit auch die Verkehrsregelung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2702)Unfall (823)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.