Walter-Höllerer-Realschule erinnert an Unterzeichnung des Elyséevertrags
Frankreich zum Anbeißen

Frankreich stand am Jahrestag der deutsch-französischen Freundschaft an der Walter-Höllerer-Realschule im Mittelpunkt. Bei der großen Pausen-Party gab es sowohl süße als auch herzhafte französische Kuchen. Bild: lhc

22. Januar 1963: Konrad Adenauer und Charles de Gaulle unterzeichnen den sogenannten Élyséevertrag, der die Aussöhnung zwischen Frankreich und Deutschland besiegelt. Stoff für den Geschichtsunterricht? Ja, aber die Walter-Höllerer-Realschule machte einiges mehr daraus.

Mit der deutsch-französischen Freundschaft gehörte das Bild der Erzfeindschaft zwischen beiden Nationen endgültig der Vergangenheit an. Die beiden Politiker bereiteten vor 53 Jahren den Weg für eine gewinnbringende Zusammenarbeit beider Nachbarstaaten auf wirtschaftlicher und kultureller Ebene. Dabei wurde vor allem der Jugend eine tragende Rolle bei der Aussöhnung zugeschrieben.

Man beschloss unter anderem, der Sprache des Partnerlandes in den Schulen einen wichtigen Platz einzuräumen. Nur durch die Überwindung der Sprachbarriere ist eine tiefe Verständigung möglich. An der Walter-Höllerer-Realschule lernen zur Zeit über 60 Mädchen und Jungen Französisch. Die meisten von ihnen nehmen zusätzlich an den Sprachprüfungen des Zertifizierungsprogramms DELF teil. Und das mit Erfolg: Im bisher letzten Scolaire A 1-Test schnitt Alina Lutter innerhalb der Oberpfalz als beste Teilnehmerin der achten Jahrgangsstufe ab.

Anlässlich des Jahrestages der europaweit einmaligen Freundschaft zwischen Deutschen und Franzosen organisierte Französischlehrerin Antonia Merkl mit den Schülern in beiden Pausen einen Verkauf in der Aula mit französischen Kuchen, die es sowohl herzhaft als auch süß gab. Eine kleine, aber feine Power-Point-Präsentation machte Lust auf Urlaub in Frankreich.

Die Aula wurde zu einem Saal für eine Geburtstagsparty umfunktioniert. Passende musikalische Umrahmung lieferte der Cornelsen-Verlag mit "Francomusique". So wurde das Fest zu einer gelungenen Party, bei der vor allem die jüngeren Schüler auf der Jagd nach Luftballons ihren Spaß hatten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.