Wechsel beim Ausbildungsseminar der BePo
Benker geht, Fleischmann kommt

Polizeivizepräsident Alfons Schieder (links) und Leitender Polizeidirektor Josef Strobl (Zweiter von rechts) verabschiedeten Ersten Polizeihauptkommissar Werner Benker (Mitte) als Leiter des 26. Ausbildungsseminars und führten Ersten Polizeihauptkommissar Josef Fleischmann (Zweiter von links) als Nachfolger ein. Rechts Bürgermeister Michael Göth. Bild: gf
Die Kapazität der Ausbildungsseminare sei nahezu ausgeschöpft, aber trotzdem müssten in Bayern etwa 2000 weitere Beamte ausgebildet werden - das erklärte Polizeivizepräsident Alfons Schieder bei der Verabschiedung von Werner Benker und Amtseinführung von Josef Fleischmann im Bereitschaftspolizei-Standort.

"Wir sorgen in Sulzbach-Rosenberg mit qualifiziertem Ausbildungspersonal dafür, dass junge Polizeibeamte auf hohem Niveau auf ihren Dienst vorbereitet werden", so Bürgermeister Michael Göth .

Vor Führungskräften der VII. Bereitschaftspolizeiabteilung und Vertretern der Inspektionen betonte Leitender Polizeidirektor Josef Strobl , dass mit Werner Benker einer der Gründungsväter die VII. Bereitschaftspolizeiabteilung und den Standort verlasse. Die Berufskarriere von Benker habe mit einer Metzgerlehre im Geschäft des Vaters begonnen, bevor er sich 1977 für den gehobenen Polizeivollzugsdienst bewarb. Im Führungskreis der Seminarleiter sei Benker stets das "soziale Gewissen" gewesen. Strobl betonte, dass Benker auf soziale Mitarbeiterführung viel Wert legte.

An den künftigen Leiter des 26. Ausbildungsseminars, Josef Fleischmann, gewandt, meinte Strobl, dass dieser auch nach Dienstende mit Ausbildung befasst sei, nämlich als Nachwuchstrainer für den DFB, somit geeignet auch für den "Cheftrainerposten" des 26. Ausbildungsseminars. Die Bereitschaftspolizei verliere mit Benker ein Urgestein, bedauerte Polizeivizepräsident Alfons Schieder. 1980 sei er zum Polizeikommissar ernannt worden, seit 1990 bei der VII. Abteilung und nach Zugführer, stellvertretender Hundertschaftsführer, Sachgebietsleiter Einsatz und Ausbildung nun als Seminarleiter tätig.

Über Jahre hinweg habe Benker Veränderungen miterlebt, aber auch mit geprägt. Seit Oktober lägen bereits 3000 Online-Bewerbungen vor, bisher hätten sich etwa 6000 junge Menschen pro Jahr beworben. Der neue Seminarleiter Josef Fleischmann sei als ehemaliger BGS-Beamter "pflegeleicht", meinte der Polizeivizepräsident. Dass er das Metier beherrsche, habe er schon als Chef des 21. Ausbildungsseminars bewiesen.

Der neue Seminarleiter Josef Fleischmann bedankte sich für die verantwortungsvolle Aufgabe und betonte, dass künftig erhöhte Einstellungszahlen zu bewältigen seien. "Das schafft das Ausbildungsseminar nur als Team."

Der Vorsitzende des Personalrates, Manfred Butz , unterstrich, dass das Verhältnis zwischen Personalrat und Abteilungen stets gut und vertrauensvoll bleiben solle.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.