Zeitung macht Schule
100 Tage bis zum Biogas

Vermischtes
Sulzbach-Rosenberg
10.05.2016
108
0
 

Energie lässt sich auf vielfältige Art und Weise gewinnen: Es geht sogar mit Gras.

Im April besuchten wir, die Klassen 5a und 6a der Krötensee-Mittelschule, die Biogasanlage und das Biogaskraftwerk der Bayernwerk Natur GmbH in Schwandorf. Herr Völkl begrüßte uns und gab uns vorab einige Informationen zum Thema Biogas.

Es wird produziert, weil CO2 reduziert wird,

mit nachwachsenden Rohstoffen gearbeitet wird,

politische Interessen und Kundenwünsche vorhanden sind,

es energieeffizient ist,

Versorgungssicherheit wichtig ist,

eine Regulierung des Marktes sinnvoll ist.

2006 wurde mit dem Bau der Biogasanlage in Schwandorf begonnen und es folgten sechs weitere in Bayern. Insgesamt gibt es in Deutschland 7000 Anlagen.

Der Vorgang läuft folgendermaßen ab: Aus nachwachsenden Rohstoffen, wie Mais, Gras, Ganzpflanzensilage und niederwertigem Getreide und Wasser wird im Haupt-Fermenter ein Gemisch hergestellt, das im Laufe von 100 Tagen mit Hilfe von Bakterien bei einer Temperatur um die 40 Grad Celsius Biogas erzeugt. In einer weiteren Einheit wird das Gas zu Bioerdgas aufbereitet und in das Erdgasnetz eingespeist. Das vergorene Substrat wird auf Halde gelagert.

Somit ist das Bioerdgas deutschlandweit transportfähig, kann aus dem normalen Erdgasnetz ausgespeist und in einem Blockheizkraftwerk zu Wärme und Strom verarbeitet werden. Dies hat den Vorteil, dass die Energie gespeichert werden kann und die erzeugte Wärme aus dem Blockheizkraftwerk zu 100 Prozent verbraucht werden kann.

Aus der Umgebung


Vorteilhaft ist, dass in einem Umkreis von 15 Kilometern alle benötigten Rohstoffe angebaut werden. Die Lieferanten erhalten eine festgesetzte Vergütung und anteilig das Substrat als Dünger für ihre Felder.

Die Anlage in Schwandorf hat eine Gesamtleistung von 1000 Nm³/h und sorgt so für eine CO2-Einsparung von 60 000 Tonnen pro Jahr. Insgesamt könnten so rund 9000 Haushalte mit Strom versorgt werden oder es könnten jährlich 9.1 Mio Liter Heizöl eingespart werden.

Anschließend führte uns Herr Völkl durch die Anlage und erklärte uns den Ablauf. Wir konnten in den Hauptfermenter blicken und stellten fest, dass das Gemisch einen wirklich fauligen Geruch hat. Zwei Bauern mit ihren riesigen Anhängern holten ihr Substrat ab und wir konnten beim Beladen und Wiegen der Fahrzeuge zusehen.

Anschließend erfuhren wir im Heizkraftwerk im Wackersdorfer Industriegebiet, dass das Bioerdgas dort in einem Blockheizkraftwerk verstromt und die gesamte entstehende Wärme ins örtliche Industriegebiet geliefert wird.

Der Besuch hat uns sehr gut gefallen, denn es war ein Schultag ganz anderer Art.

Bericht von der Klasse 5a der Krötensee-Mittelschule Sulzbach-Rosenberg

Wusstet ihrschon, dass... Biogas in der Natur vorkommt? Biogas ein farb- und geruchloses Gas ist? Biogas hauptsächlich aus Methan besteht? Methan eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Alkane mit der Summenformel CH4 ist? Große Vorkommen Methan am Meeresgrund und in den Permafrostböden gebunden ist und diese durch die Erwärmung unseres Klimas freigesetzt werden? Methan Hauptbestandteil von Erdgas und brennbar ist? man auch mit Biogas in einem BHKW (Blockheizkraftwerk) elektrischen Strom erzeugen kann? Biogas (aus Biomasse gewonnen) wie Windenergie, Wasserkraft, Sonnenenergie und Erdwärme zu den "Erneuerbaren Energien" gehört? in Biogasanlagen beim Verstromen die entstehende Abwärme häufig nur unzureichend genutzt wird und dass durch eine bessere Nutzung die Klimabilanz entscheidend verbessert werden könnte? die Transportaufgabe von Biogas unsere bereits bestehenden Erdgasnetze übernehmen, so wie in Schwandorf? das Biogaskraftwerk in Wackersdorf das ganze Industriegelände (ehemals das WAA-Gelände) mit Wärme versorgt? das Biogas der Biogasanlage Bayernwerk Natur GmbH Schwandorf in das öffentliche Erdgasnetz eingespeist wird und dadurch einen wesentlichen Beitrag zur Senkung der CO2-Emissionen beiträgt? im landwirtschaftlichen Anbau und Tierhaltung Methan abgesondert wird und wie das Gas CO2 zum Klimawandel beiträgt, wenn es in die Atmosphäre gelangt? die Auswirkung in unserer Atmosphäre, die zur Erwärmung unseres Planeten beitragen, um gut das 20-fache höher sind ? ein Hausrind täglich etwa 150 bis 250 Liter Methan ausstößt? du selber Methangas (Biogas) herstellen kannst, wenn Du "pupst"?

von Luana, Miriam, Nena und Sabine, Klasse 6a, Krötensee-Mittelschule Sulzbach-Rosenberg
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.