Zweites Integratives Treffen in der Hängematte
Kinder ganz ohne Vorurteile

Gespielt, gesungen und getanzt wurde beim zweiten Integrativen Treffen im Jugendzentrum Hängematte. Bild: hfz
Vermischtes
Sulzbach-Rosenberg
03.03.2016
134
0

Zweites Integratives Treffen in der Hängematte: Da war der Name Programm - mit rund 200 Menschen aus verschiedensten Nationen und Generationen.

Eingeladen hatten das Jugendzentrum Hängematte zusammen mit der Bürgerorganisation "Sulzbach-Rosenberg hilft!" und dem Biobetrieb Wilde 8 aus Hackern. Es wurden ganz unterschiedliche Leckereien diverser Kulturen probiert, die von einigen Besuchern selbst zubereitet und mit Großzügigkeit gespendet worden waren. Mit gefüllten Bäuchen hielten sich die kleinen Gäste im "Spielezimmer" auf und machten sich ohne jegliche Berührungsängste über Buntstifte, Ritterburg und Bausteine her. Sie gaben so einmal mehr das Vorbild für ihre Eltern.

Willkommenes Mitglied


So entstanden über die Kulturen hinweg viele konstruktive Unterhaltungen, Einladungen zu gemeinsamen Abenden bei den Bürgern daheim und Kontakte, die man gerne in Erinnerung behält. Die Bedeutung der Begegnungen kann allerdings nicht hoch genug eingeschätzt werden, da Integration eben nur durch Kommunikation gelingen kann. "Für mich geht es bei dem Treffen nicht nur um Integration, sondern vor allem um den Prozess der Inklusion. Menschen, die aus ihrem eigenen Land fliehen mussten, sollen tatsächlich erfahren, dass sie nun wieder ein willkommenes Mitglied der Gesellschaft sind. Auch wenn wir nicht die gleiche Sprache sprechen, helfen und lernen wir einander kennen und bewegen uns somit in die gleiche Richtung. Gerade die Kinder zeigen, wie einfach sich Kontakt ohne Vorurteile gestaltet", so Cornelia Aschenbach, Leiterin der Hängematte.

Auch dieses Mal nutzten einige die Gelegenheit und präsentierten auf der Bühne im Hängematten-Saal Tänze und Gesangseinlagen, so dass ganz spontan für beste Unterhaltung gesorgt wurde und eine sehr lockere Stimmung herrschte.

Allgemeine Zufriedenheit über das tolle Fest herrschte bei Gästen und Helfern, das allen Sulzbach-Rosenbergern die Möglichkeit gab, sich interkulturell auszutauschen. Gerade deshalb sei nochmals auf das nächste Integrative Treffen am Sonntag, 20. März, im Jugendzentrum Hängematte hingewiesen, das so nun jeden dritten Sonntag im Monat stattfindet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.