Auszeichnung für Fraunhofer Umsicht in Sulzbach-Rosenberg
Susanne Lettner MINT-Botschafterin

Susanne Lettner ist ab sofort "MINT-Botschafterin. Bild: hfz
Wirtschaft
Sulzbach-Rosenberg
19.04.2016
733
0
Das Fraunhofer-Institut Umsicht in Sulzbach-Rosenberg wurde für seine herausragenden Maßnahmen im Bereich "Externes Personalmarketing" und MINT-Nachwuchsförderung (Unterrichtsfächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) bei der Initiative "MINT Zukunft schaffen" ausgezeichnet. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Schirmherrschaft der bundesweiten Initiative inne.

Ab sofort ist Susanne Lettner , Leiterin Marketing bei Fraunhofer MINT-Botschafterin. Das von ihr vertretene Institut bietet viele Aktivitäten für die Nachwuchsförderung an, so etwa die Schülerwoche, den Wissenschaftscampus, die P-und W-Seminare, den Career Day und den Girls Day. Jetzt ist es in das MINT-Netzwerk aufgenommen. MINT wird von Menschen gemacht - dies zu vermitteln ist die Aufgabe der MINT-Botschafter. Prominente und wichtige Persönlichkeiten gehören genauso zum Botschafternetzwerk wie Unternehmer, Stifter, Professoren, Lehrer und viele mehr.

Susanne Lettner ist dabei in illustrer Gesellschaft - beispielsweise von Diplom-Physiker und D2-Astronaut Professor Ulrich Walter , von W. Arndt Bertelsmann , geschäftsführender Gesellschafter des Bertelsmann Verlags, oder auch von Hamit Altintop - ehemaliger Fußball-Profi des FC Bayern München.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.