Fraunhofer Umsicht in Sulzbach-Rosenberg macht international auf sich aufmerksam
Susanne Lettner in Schweizer Netzwerk

Susanne Lettner. Bild: hfz
Wirtschaft
Sulzbach-Rosenberg
31.05.2016
663
0
Das Schweizer Netzwerk "Genders Dialog Society" ist auf die Leiterin Marketing bei Fraunhofer Umsicht in Sulzbach-Rosenberg aufmerksam geworden: Es stellte Susanne Lettner bei ihrer Tätigkeit in dem wissenschaftlichen Institut in der Straße An der Maxhütte 1 vor.

Das genannte Netzwerk setzt sich für einen Ressourcen-orientierten, wertschätzenden Genders-Dialog ein und steht unter dem Motto "Leadership der Zukunft - Stärke durch Vielfalt". Susanne Lettner sprach mit der Gründerin des Netzwerkes, Gabriele Schendl-Gallhofer , über die Stärke von gemischten Teams und die Bedeutung eines gelebten Genders-Dialogs.

Vorgestellt werden bei "Genders Dialog Society" weibliche und männliche Vordenker, die sich für nachhaltige Unternehmenskultur, Mitarbeiter-Bindung, Generationen-Kommunikation und Erweiterung der Sozialkompetenzen der Führungskräfte für die Industrie 4.0 engagieren.

Susanne Lettner wurde stellvertretend als Führungskraft der Generation-Y (Jahrgänge 1980 bis 1995) befragt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.