Weiterhin Positives vom regionalen Arbeitsmarkt
Quote deutlich unter Januar 2015

Wirtschaft
Sulzbach-Rosenberg
03.02.2016
27
0

"Beachtlich weniger Arbeitslose als vor einem Jahr" meldet die Agentur für Arbeit in einer am Dienstag veröffentlichten Pressemitteilung. In der Sulzbach-Rosenberger Geschäftsstelle kletterte die Quote zwar - nach 3,0 Prozent im Dezember - auf 3,7 im Januar. Sie lag aber deutlich unter den 4,3 Prozent im Vergleichsmonat 2015.

Zur Hälfte des ersten Monats 2016 waren demnach in der Herzogstadt rund 940 Arbeitnehmer ohne Beschäftigung. Im Vergleich zu Januar 2015 ging die Arbeitslosigkeit deutlich zurück, und zwar um rund 150 Personen (14,1 Prozent).

"Im Januar machte sich der winterliche Beschäftigungsrückgang auch auf dem regionalen Arbeitsmarkt bemerkbar. Betroffen waren überwiegend Beschäftigte mit witterungsabhängigen Berufen", sagte der Leiter der Geschäftsstelle Sulzbach-Rosenberg, Franz Elsner. In saisonunabhängigen Bereichen sind bei einer allgemein anhaltend guten Dynamik nach wie vor ausgebildete Fachkräfte aus der Elektro- sowie Heizungs- und Sanitärbranche gesucht. Gefragt sind wie in den Vormonaten insbesondere Fachkräfte wie Metallbauer, Industriemechaniker, Mechatroniker und Schweißer. Es besteht ferner Bedarf an qualifizierten Fachkräften im Handel, jedoch vorwiegend für flexible Teilzeitkräfte, so Elsner.

Aktuell stelle sich die Arbeitsagentur auf eine stark zunehmende Fachkräftenachfrage im Frühjahr ein. Dabei setze der Vermittlungsservice verstärkt auf das Instrument der beruflichen Weiterbildung. Ziel sei es insbesondere, den Personenkreis ohne oder einem nicht mehr verwertbaren Berufsabschluss für den Arbeitsmarkt fit zu machen.

Im Januar standen im gemeinsamen Stellenpool der Arbeitsagentur des Jobcenters rund 240 sozialversicherungspflichtige Stellenangebote zur Besetzung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.