21 Feuerwehrleute für die Einsatzprüfung im Herbst nun bestens gerüstet

21 Feuerwehrleute für die Einsatzprüfung im Herbst nun bestens gerüstet (es) Die Einsatzprüfung im Herbst kann kommen. Die Voraussetzung dafür schafften am Donnerstag 21 Feuerwehrleute aus 5 Wehren des Kreisbrandinspektor-Bereichs Ost mit dem Ergänzungsmodul. Prüfer waren Kommandant Harald Dirnberger (Michldorf), die Kreisbrandmeister Markus Kindl (Oberlind) und Thomas Kleber (Eslarn), Alois Pelzl aus Kaimling sowie Jugendwart Dominik Zintl aus Waidhaus. "Dass junge Leute für die Allgemeinheit ihre Fre
Lokales
Tännesberg
14.02.2015
5
0
Die Einsatzprüfung im Herbst kann kommen. Die Voraussetzung dafür schafften am Donnerstag 21 Feuerwehrleute aus 5 Wehren des Kreisbrandinspektor-Bereichs Ost mit dem Ergänzungsmodul. Prüfer waren Kommandant Harald Dirnberger (Michldorf), die Kreisbrandmeister Markus Kindl (Oberlind) und Thomas Kleber (Eslarn), Alois Pelzl aus Kaimling sowie Jugendwart Dominik Zintl aus Waidhaus. "Dass junge Leute für die Allgemeinheit ihre Freizeit opfern, ist heute nicht mehr selbstverständlich", lobte Bürgermeister Max Völkl die jungen Männer für ihr Engagement bei der Feuerwehr. Um einen Einsatz im Ernstfall zu meistern, sei eine Schulung immer wichtig. Folgende Teilnehmer absolvierten die Prüfung erfolgreich: Christian Mösbauer, Sebastian Wild, Tobias Hanauer und Fabian Brenner (alle Eslarn), Sandro Hochwart, Wolfgang Müller, Michael Wüst, Mario Günter und Christian Hilpert (alle Waidhaus), Roman Wolf, Philip Friedl, Stefan und Marion Lang, Jonas Fischer, Josef Klinger, Christian Schmid und Thomas Eckl (alle Tännesberg), Andreas Sax und Vincent Steger (beide Böhmischbruck) sowie Peter und Leon Hammer (Großenschwand). Bild: es
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.