Ergebnisse eher durchwachsen

Lokales
Tännesberg
28.10.2014
0
0

Die Tennisabteilung des TSV Tännesberg ist zwar gut aufgestellt und geht mit Abteilungsleiter Dr. Joachim Calame in die kommenden zwei Jahre. Von den acht Mannschaften holte allerdings keine einen Titel.

Die Ergebnisse waren eher durchwachsen. Am besten hatte sich noch der Nachwuchs mit zwei zweiten Plätzen geschlagen.

Ansehnliches Polster

Trotz Mehrausgaben verfügt die Abteilung jedoch über ein ansehnliches Finanzpolster. Die Bilanz von Leiter Dr. Joachim Calame in der Jahreshauptversammlung im Tennisheim konnte sich sehen lassen. Angetan war er vor allem vom TSV-Trainingslager in Inzell. Der finanzielle Aufwand, den die Sparte bei den Nachwuchsmannschaften betrieb, habe sich bezahlt gemacht. Dr. Calame bestätigte Trainer Jirka Fleißig erneut gute Trainingsarbeit mit den Buben und Mädchen. Sie hätten lediglich einen Eigenanteil von 25 Euro dafür aufbringen müssen.

Kassier Bernhard Danzl gab einen Überblick über die Finanzen, um die man die Abteilung nur beneiden kann. Die Mehrausgaben begründete er mit dem Kauf eines neuen Rasentraktors. Dr. Calame zitierte eine Faustregel, wonach die Rücklagen mindestens einen Jahresbeitrag aller Mitglieder betragen sollen.

Ein einstimmiges Votum gab es für den Abteilungsleiter, der in der TSV-Jahreshauptversammlung im Januar 2015 noch bestätigt werden muss. Mit der in der Führungsriege beschlossenen neuen Beitragsreglung, die in der Frühjahrsversammlung erst noch abgesegnet werden muss, wollen die Verantwortlichen erreichen, dass mehr Familien als bisher Mitglied werden. Die neuen Sätze: 15 Euro für Schüler, Studenten und Auszubildende, 55 Euro für Erwachsene, 80 Euro für eine Familie. Dazu kommt jeweils noch der TSV-Beitrag.

Erfreulich war die Beteiligung an den Arbeitseinsätzen. Der zunächst dafür eingezogene Betrag kann durch geleistete Stunden wieder erstattet werden. An dieser Regelung will die Sparte festhalten. "Unsere Anlage ist in einem Top-Zustand", lobte Calame. "Von anderen Vereinen würden wir darum beneidet.". Der Sprecher dankte Platzwart Wendelin Ottl mit einem Gutschein für dessen Arbeiten auf dem Tennisgelände.

Sieben Teams gemeldet

Mit dem Hallentraining, immer fünf Stunden samstags für verschiedene Gruppen, beginnt Fleißig am Samstag, 8. November, um 13 Uhr. Für die Medenrunde 2015 wurden sieben Teams gemeldet. "Hier können wir uns glücklich schätzen", meinte Calame. Gekauft werden sollen ein Satz Linien und eine Motorsense. Für neue Vorhänge und Lampen für das Tennisheim, wie sie Beate Calame anregte, gibt es bisher noch keinen Beschluss.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.