Förderverein ein Volltreffer

Fred Eckl (vorne, Zweiter von rechts) bleibt Vorsitzender des Fördervereins "Volltreffer". Stellvertreter ist Johannes Braun (vorne, rechts). Neue Schriftführerin ist Simone Friedl (vorne, Zweite von links). Um die Finanzen kümmert sich Andreas Winderl (hinten, Dritter von links). Bürgermeister Max Völkl (hinten, Zweiter von links) wünschte dem Gremium gutes Gelingen. Bild: es
Lokales
Tännesberg
05.03.2015
94
0

Der Förderverein "Volltreffer" feiert heuer zehnjähriges Bestehen . Er wird seinem Namen mehr als gerecht. Die Mitglieder packen kräftig mit an, nicht nur beim bekannten Oberpfalzfestival.

Jedes Jahr dieses Festival zu stemmen, ist kein Pappenstiel, sondern stellt einen Kraftakt dar. Für das Jubiläum wurden mit Spider Murphy Gang und der Ersten Allgemeinen Verunsicherung (EAV) zwei Topbands verpflichtet.

Fünfstelliger Reingewinn

Vorsitzender Fred Eckl blickte in der Versammlung im Wirtshaus Lederer auf das vergangene Jahr zurück. Es sei ein fünfstelliger Reingewinn erwirtschaftet worden. Damit wurde in erster Linie die TSV-Abteilung Fußball unterstützt. Alles ging ohne Vorkommnisse über die Bühne. Eckl dankte den vielen Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz. Zum Danke wurden alle zu einer Fahrt zum Kloster Weltenburg eingeladen.

Bürgermeister Max Völkl und Werner Rom hatten sich die Finanzbewegungen genau angesehen und bescheinigten Kassier Andreas Winderl ordentliche Arbeit. In einer Rekordzeit brachte Max Völkl die Neuwahlen über die Bühne: Vorsitzender Fred Eckl, Stellvertreter Johannes Braun, Kassier Andreas Winderl, Schriftführerin Simone Friedl. Beisitzer: Anna Zangl, Bernadette und Sven Stock, Werner Rom, Fabian Wirth, Werner Friedl, Luis Eckl und Thomas Hauer. Die Kasse prüfen Max Völkl und Werner Rom.

Der Bürgermeister bezeichnete das Oberpfalzfestival als Aushängeschild der Marktgemeinde Tännesberg. Für das Oberpfalzfestival 2015 ist mit Ausgaben um die 100 000 Euro zu rechnen. "Der Kartenvorkauf läuft bisher gut", war Eckl sehr zufrieden. Kaum zu glauben, dass Karten aus einer Entfernung von 599 Kilometern für diese Veranstaltung gekauft wurden. Die VIP-Karten zum Preis von 65 Euro seien bereits alle weg. Mit 43 Euro ist man am Samstag, 27. Juni, live dabei, Kinder und Jugendliche bis zu 18 Jahren bei freiem Eintritt.

Ein großer Posten bei den Ausgaben ist die Werbung mit etwa 20 000 Euro. Diesen Betrag will man zurückfahren. Nur: Wo soll eingespart werden? Soll es auf eine professionelle Werbung hinauslaufen? Darüber legte Eckl ein Kostenangebot vor, das ein großes Einzugsgebiet umfasst. Trotzdem bleibt an den Mitgliedern noch reichlich Arbeit hängen. Die ersten Großflächenplakate sollen schon in der nächsten Woche aufgestellt werden. Die Mitglieder begrüßten den Eisverkauf durch die TSV-Abteilung Tennis. Den Kaffee- und Kuchenverkauf nimmt wieder der Elternbeirat der Schule in die Hand.

Bierprobe am Freitag

Ausgeschenkt wird das Bier vom Kloster Weltenburg. Am Freitag, 6. März, gibt es im Sportheim eine Bierprobe. Für ein Helferfest im August könnte sich Eckl eine Brauereibesichtigung in Regensburg mit einer Einkehr im Bischofshof vorstellen, außerdem einen Tanz an Bord eines Schiffs auf der Donau. Das Oberpfalzfestival 2016 soll alle bisherigen toppen. Eckl brachte dafür eine Band ins Gespräch, die mit Sicherheit eine Rekordzahl von Besuchern nach Tännesberg bringen dürfte.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.