Matthias Bartmann rückt für Alfred Eckl nach
Nun doch Marktrat

Lokales
Tännesberg
12.11.2015
2
0
Alfred Eckl (CSU) hatte die Qual der Wahl: entweder Marktratsmitglied oder Vorsitzender des Kommunalunternehmens Tännesberg zu bleiben. Er entschied sich für letzteren Posten und musste deshalb das Mandat niederlegen. Einstimmig stellte das Gremium das Vorliegen des Amtshindernisses fest und verabschiedete Eckl.

Bürgermeister Max Völkl würdigte Eckls Engagement als Marktrat seit 1996. Er war als zweiter Bürgermeister, als Mitglied der Gemeinschaftsversammlung Tännesberg/Leuchtenberg und als Rechnungsprüfer tätig. Als Dank gab es einen Geschenkkorb. Eckl erklärte, dass er in Sitzungen immer das gesagt habe, was er sich dachte. Er wolle als Vorsitzender des Kommunalunternehmens auch weiterhin gut mit der Kommune zusammenarbeiten.

Erst knapp verpasst

Nachrücker ist Maschinenbauingenieur Matthias Bartmann (CSU). Völkl nahm ihm den Amtseid ab und hieß ihn willkommen. Bei der Kommunalwahl 2014 hatte Bartmann den Einzug nur knapp verpasst. Er erreichte dieselbe Stimmenzahl wie Bernhard Walter. Der hatte das Losglück und zog in den Marktrat ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.