Mehr als Sauerstoff-Zufuhr

Christina Riebl (vorne) baute in ihre Ausführungen zum richtigen Atmen praktische Tipps mit ein, die viele Besucher in nächster Zeit sicher anwenden. Bild: es
Lokales
Tännesberg
06.11.2014
0
0

Unser Leben beginnt mit dem ersten Atemzug und endet mit dem letzten. Aber damit erschöpft sich die Bedeutung der Atmung noch lange nicht.

Sie ist eine äußerst komplexe Funktion, die für Körper, Seele und Geist des Menschen eine große Bedeutung hat. Rhetorik- und Kommunikationstrainerin Christina Riebl erklärte das in einer sehr gut besuchten Veranstaltung des Frauenbunds am Dienstag im Pfarrheim.

Sich eine Minute auf die Atmung zu konzentrieren, kam den meisten recht lange vor. Eine von mehreren Rückmeldungen aus dem Publikum war, dass man langsamer und tiefer atmet, wenn es bewusst geschieht. Nur gut, dass diese Vorgänge automatisch ablaufen. Im einzelnen ging der Gast aus Regensburg dann darauf ein, wie Körper, Geist, Seele und Stimme durch die Atmung beeinflusst werden.

Bemerkenswert waren Zahlen. Nur 15 Minuten können wir ohne Sauerstoff leben, ohne Essen aber etwa 40 Tage und ohne Schlaf zwei bis drei Tage. Riebl teilte die Atmung in eine äußere und innere ein. Allgemeines Staunen stellte sich bei der Größe einer menschlichen Lunge von 70 bis 130 Quadratmetern ein.

Den Zuhörern machte die Referentin bewusst, wie eng Atmung und Körperzustand miteinander verknüpft sind. Dabei ging sie auf die Bedeutung der Atemtechnik beim Sprechen und Singen ein, auf den Einsatz von Atemtherapie bei körperlichen und seelischen Beschwerden, außerdem auf gewisse Atemtechniken bei Meditation und spirituellen Praktiken. Riebl zeigte auch auf, dass die Beschäftigung mit dieser Körperfunktion in der Geschichte der menschlichen Zivilisation schon eine lange Tradition aufweist.

In einem praktischen Übungsteil probierten die Frauen am eigenen Leib die Wirkung verschiedener Atemarten aus und testeten die Zusammenhänge zwischen Atmung und Körperspannung sowie die Wechselwirkungen von Atmung und Bewegung. Mit Produkten aus der Region dankte Vorsitzende Sonja Schmid-Herdegen Christina Riebl für die informativen Ausführungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.