Nachwuchskräfte überwinden Hindernisse

Nachwuchskräfte überwinden Hindernisse (es) 17 junge Leute aus sieben Feuerwehren haben die vierte Prüfung von fünf möglichen Basismodulen bestanden. Mit ihren Ausbildern lernten sie das richtige Löschen im Brandeinsatz in einer Gruppe. Ausbildungsleiter und Organisator war Kreisbrandmeister Markus Kindl aus Oberlind. Bei der Abnahme waren er und die Prüfer Konrad Schatz aus Waldau, Kreisbrandmeister Thomas Kleber (Eslarn), Heinrich Rewitzer (Vohenstrauß) und der Tännesberger Kommandant Christian Demlei
Lokales
Tännesberg
16.10.2015
21
0
17 junge Leute aus sieben Feuerwehren haben die vierte Prüfung von fünf möglichen Basismodulen bestanden. Mit ihren Ausbildern lernten sie das richtige Löschen im Brandeinsatz in einer Gruppe. Ausbildungsleiter und Organisator war Kreisbrandmeister Markus Kindl aus Oberlind. Bei der Abnahme waren er und die Prüfer Konrad Schatz aus Waldau, Kreisbrandmeister Thomas Kleber (Eslarn), Heinrich Rewitzer (Vohenstrauß) und der Tännesberger Kommandant Christian Demleitner voll des Lobes. Nach fünf bestandenen Blöcken folgt noch eine Einsatzprüfung mit eingebauten Hindernissen. "Nur mit einem bestimmten Grundwissen kann ich wirkungsvoll helfen", betonte Kindl. Vorsitzender Karl Kraus von der ortsansässigen Wehr dankte den jungen Leuten, dass sie sich dafür Zeit genommen haben. "Heute ist es immer schwieriger, Nachwuchskräfte zu finden", legte Bürgermeister Max Völkl allen eine ständige Fort- und Weiterbildung ans Herz. Das Zertifikat erhielten: Martin Schnupfhagn (Roggenstein), Alisa Kaiser und Sebastian Putzer (Moosbach), Lena Koller, Michaela Schnupfhagn, Lukas Sauer und Johannes Kick (Burgtreswitz), Lukas Kick und Laura Scharff (Leuchtenberg), Michael Steinhilber und Franz Hammerl (Etzgersrieth), Constantin Bartmann, Claudia und Franziska Schönberger, und Sandra Nößner (Großenschwand), Johannes Zangl und Philipp Kick (Tännesberg). Bild: es
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.