Neue Muldensteine

Ein 250 Meter langes Teilstück der St. Jodokstraße bekommt neue Muldensteine aus Beton. Bild: es
Lokales
Tännesberg
10.12.2014
147
0
Flott geht das Verlegen neuer Muldensteine aus Beton in einem Teilstück von 250 Metern in der St. Jodokstraße. Ein Minibagger hat die maroden Steine entfernt. Mit den Feinarbeiten sind drei Männer der Firma Josef Hartinger beschäftigt. Einer legt mit einer Zange Stein für Stein in ein Betonbeet, das zuvor mit einem Wackerstampfer verdichtet wurde, der andere klopft die Steine mit einem Holzhammer fest.

Zuletzt werden die Fugen zwischen den Steinen mit Sand verbunden. Da auch das Wetter mitspielt, ist im Laufe dieser Woche mit der Fertigstellung dieser Baumaßnahme zu rechnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.