Neue Vielfalt an Pflanzen im Gemeindewald "Kohlbuch"

Neue Vielfalt an Pflanzen im Gemeindewald "Kohlbuch" (es) Zum "Aktionsjahr Waldnaturschutz" hatte Landwirtschaftsminister Helmut Brunner das Jahr 2015 ausgerufen. Die Erkenntnis, dass unser Wald mehr als Holzertrag und Wildnis ist, hat sich längst auf breiter Ebene durchgesetzt. Er schützt den Boden, produziert sauberes Trinkwasser, dämpft Klimaextreme. Die Zeiten der Monokulturen sind vorbei. Zentrales Anliegen der Staatsforsten und von privaten Waldbesitzern ist der Waldumbau mit einem starken Anteil
Lokales
Tännesberg
30.04.2015
0
0
Zum "Aktionsjahr Waldnaturschutz" hatte Landwirtschaftsminister Helmut Brunner das Jahr 2015 ausgerufen. Die Erkenntnis, dass unser Wald mehr als Holzertrag und Wildnis ist, hat sich längst auf breiter Ebene durchgesetzt. Er schützt den Boden, produziert sauberes Trinkwasser, dämpft Klimaextreme. Die Zeiten der Monokulturen sind vorbei. Zentrales Anliegen der Staatsforsten und von privaten Waldbesitzern ist der Waldumbau mit einem starken Anteil an Laubbäumen. Unter Leitung von Forstamtmann Albert Urban von der Forstdienststelle Irchenrieth wurden im Gemeindewald "Kohlbuch" in Zusammenarbeit von KS Land-Service und Mitgliedern vom Bund Naturschutz je 25 Vogelkirschen, Hainbuchen, Elsbeeren, Holzäpfel und Wildbirnen gepflanzt, außerdem je 50 Hundsrosen und Pfaffenhütchen sowie je 100 Schlehen, Kreuz- und Weißdorne. Bild: es
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.