Neues Biotop im versteckten Schleißbachtal angelegt - Fichten gefällt und Quellbereiche ...
Heimat für Feuersalamander und Storch

Die Rodungsarbeiten im Schleißbachtal übernahm Baggerführer Manfred Enk. Bild: es
Lokales
Tännesberg
01.04.2015
12
0
Im Schleißbachtal zwischen Großenschwand und Trausnitz entsteht ein neues Biotop, ähnlich wie das Kainzbachtal. Denn es konnte der letzte Fichtenriegel aus privater Hand erworben und beseitigt werden. Damit ist der ehemalige offene Talcharakter auf einer Länge von rund einem Kilometer wieder erreicht.

Durch das Kainzbachtal hat sich die Biodiversitätsgemeinde weit über Tännesberg hinaus einen Namen gemacht. Die Bayerischen Staatsforsten und der Bund Naturschutz haben in den vergangenen zwölf Jahren durch verschiedene Maßnahmen das Bayerische Arten- und Biotopschutzprojekt bereits aufgewertet.

Mit der Umwandlung von Fichtenmonokulturen in artenreiche Feucht- und Magerwiesen, der Freilegung von Quellbereichen und Freistellung des weniger bekannten Schleißbachs entstand ein neues Biotopmosaik. Die Experten legten Strukturelementen wie Kleintümpel und Steinriegeln an. Im Hangbereich wurden Laub- und Mischwälder anstelle der Fichten angesiedelt.

Durch die Rodung der letzten, mitten im Tal gelegenen Fichtenfläche ist das Ziel erreicht: Ein Rückzugsgebiet für viele gefährdete Arten (Schwarzstorch, Feuersalamander, Kreuzotter) ist entstanden und gesichert. Baggerführer Manfred Enk von der Firma Josef Hartinger aus Kleinschwand, ein Spezialist für die Gestaltung von Naturschutzflächen, führte die Rodungsarbeiten durch. Nun sorgen Steinhaufen, Wurzelstockwälle, Kleingewässer sowie die Öffnung verrohrter Wiesenbäche und Quellschächte für eine neue Vielfalt. Selbst viele Einheimische kennen aber das versteckte und abgelegene Wiesental nicht. Bei einer Exkursion im Sommer wird Ortsvorsitzender Toni Wolf vom Bund Naturschutz dieses Projekt vorstellen.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.