Fußball
Derby beginnt bei Null

Sport
Tännesberg
26.11.2016
32
0

Der TSV Tännesberg hätte letzte Woche gerne in Vilseck gespielt. Der Spielausfall war ärgerlich, da die Mannschaft nun schon zwei Wochen nur zusehen konnte. "Es fehlt uns die Wettkampfpraxis", kennt Trainer Hans-Jürgen Linke das Manko. Dennoch ist Linge auf die Heimpartie am Sonntag gespannt. Um 14 Uhr kommt es zum mit Spannung erwarteten Derby gegen die SpVgg Pfreimd.

"Ich bin gespannt, wie sich die Mannschaft mit Neuzugang Abdel-Haq präsentiert", blickt der TSV-Trainer dem ungleichen Duell entgegen. Die Tabellensituation könnte nicht unterschiedlicher sein: Hier das noch sieglose Schlusslicht, dort der ambitionierte Tabellendritte. "Jedes Spiel beginnt bei Null", will Linge aber die Flinte nicht vorzeitig ins Korn werfen.

Mit Zechmann und Lobinger kommt jedoch ein 33-Tore-Sturm, der doppelt so oft traf wie der TSV Tännesberg insgesamt. "Angesichts solcher Ausnahmespieler und Zahlen sollte es uns eigentlich Angst und Bange werden, doch davon sind wir weit entfernt. Die Mannschaft ist total auf dieses Spiel fokussiert", betont Linge. "Ich will ein Team auf dem Platz sehen, das mit Selbstvertrauen dem Favoriten die Stirn bietet."

Der Trainer kann aus dem Vollen schöpfen, da alle Spieler an Bord sind.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.