Fußball
Tännesberg nur Außenseiter

Sport
Tännesberg
20.08.2016
34
0

Auch nach dem 5. Spieltag steht für den TSV Tännesberg lediglich ein magerer Punkt auf dem Konto. Das erhoffte Erfolgserlebnis blieb auch beim Doppelspieltag gegen Hahnbach und in Pfreimd aus. "Wir kassieren durch individuelle Fehler unnötige Gegentore und kommen dadurch recht früh ins Hintertreffen", hat Trainer Hans-Jürgen Linge erkannt. Fußballerisch seien zwar gute Ansätze erkennbar, doch vermisst der Coach in der Defensive die notwendige Stabilität und in der Offensive die Durchschlagskraft. "Das Team braucht einfach noch Zeit, um sich in dieser Liga behaupten zu können", glaubt Linge.

Nun kommt am Sonntag um 16 Uhr mit dem SV Raigering der aktuelle Spitzenreiter, der bislang eindrucksvoll aufgetreten ist. Der Aufsteiger mit vielen erfahrenen Spielern in seinen Reihen gehört mit zu den Topkandidaten für die Meisterschaft. Auf dem ersten Blick sieht es für den TSV eher nach einer weiteren klaren Niederlage als nach einem Punktgewinn aus. "Doch in vornherein kapitulieren wollen wir nicht", fordert Linge seine Mannen zum Kampf auf. "Grafenwöhr hat letztes Wochenende gegen Raigering gezeigt, dass man auch als krasser Außenseiter mit Mut und Leidenschaft etwas Zählbares holen kann."

Die Spieler müssten endlich den Respekt ablegen und begreifen, dass man nur im Kollektiv eine Chance haben wird. Die Mannschaft braucht laut Linge einfach mal ein positives Erlebnis, um wieder mehr Selbstvertrauen und Sicherheit zu bekommen. Offensivspieler Michael Weig ist aus dem Urlaub zurück. Somit kann Linge außer den Langzeitverletzten Stahl, Rieger und Forster den kompletten Kader aufbieten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.