Fußball
Tännesberg unternimmt erneuten Anlauf

Sport
Tännesberg
17.09.2016
19
0

Nach der erneuten 1:4-Niederlage gegen den TuS Kastl gilt es für den TSV Tännesberg, die Lehren aus dem Spiel zu ziehen. Wieder einmal waren eklatante Defensivfehler ausschlaggebend. Diese machen es dem Gegner sehr leicht, zum Torerfolg zu kommen.

"Mit solchen Geschenken wird es sehr schwer, ins Spiel zurückzukommen und zu punkten", weiß Trainer Hans-Jürgen Linge. Anderseits hat die TSV-Mannschaft nach dem zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer durch Sandro Hammer gesehen, das sie durchaus mithalten kann. "Wir müssen daraus lernen und uns weiter entwickeln. Daran arbeiten wir auch in den Trainingseinheiten. Die Moral und der Trainingsbesuch der Spieler sind auch in dieser für uns ungewohnten Situation hervorragend", berichtet Linge. "Von meiner Mannschaft fordere ich weiter Konzentration über das gesamte Spiel und vor allem die absolute Entschlossenheit, um jeden Ball zu kämpfen."

Wenn nicht gegen hintere Teams gepunktet wird, dann muss der Aufsteiger in einem weiteren Heimspiel gegen den 1. FC Schwarzenfeld etwas Zählbares mitnehmen. Das Heimspielrecht wurde auf Antrag der Schwarzenfelder (Renovierung der Tartanbahn im FC-Stadion) gedreht, so dass der TSV am Samstag um 16 Uhr erneut als Gastgeber auftritt. "Es gibt doch nichts Schöneres, als einer Spitzenmannschaft die Punkte abzuknöpfen und dafür werden wir alles tun", sagt Linge. "Sollte es schiefgehen, dann wirft uns das nicht um. Wir wissen schließlich, wo wir herkommen." Das Gästeteam von Trainer Wolfgang Stier gehört aufgrund der hohen Spielerqualität zu den Topteams der Liga. Personell kann Linge aus dem Vollen schöpfen, alle Spieler sind einsatzfähig.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.