Fußball
Tännesberg verpasst Remis

Sport
Tännesberg
22.08.2016
116
0

TSV Tännesberg: Valenta, Willax, Winkler, Hammer, Geier, Kalan, Hauer, Hajny, Ludescher (85. Diermeier), Wittmann (62. Weig), Pfannenstein (36. Dobmeier)

SV Raigering: Schoberth, Bügger, Erras, Riss, Jank, Muck, Seidel (75. Gröschel), Greger (88. Kleinod), Meyer (82. Wrosch), Weiß, Türksever

Tore: 1:0 (8./Elfmeter) Roland Ludescher, 1:1 (10.) Michael Meyer, (1:2 (34.) Michael Muck, 1:3 (95.) Oktay Türksever - SR: Jan Gäbelein (TSV Melkendorf) - Zuschauer: 120

(otr) Der TSV Tännesberg lieferte im Aufsteigerduell als Schlusslicht dem Tabellenführer SV Raigering einen beherzten Kampf und hätte mit etwas Glück einen Punkt holen können. Es begann auch alles recht vielversprechend, denn schon nach acht Minuten lagen die Gastgeber mit 1:0 vorne. Nach einem Foul an Marco Geyer zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt. Roland Ludescher hämmerte den Ball unhaltbar in die Maschen. Über welche Qualität die "Panduren" verfügen, zeigten sie beim unmittelbaren Ausgleich. Zwei Minuten später wirbelte der SV die TSV-Hintermannschaft mit zwei Doppelpässen durcheinander und schloss zum 1:1 ab. Nach gut einer halben Stunde nahm das Unheil seinen Lauf. Torwart Alex Valenta leistete sich einen kapitalen Fehler und spielte Michael Muck den Ball direkt vor die Füße. Der Raigeringer nahm das Geschenk dankend an und erzielte den 1:2-Pausenstand.

Im zweiten Abschnitt versuchten die Hausherren alles, um zum Ausgleich zu kommen. "Die Leistung hat gestimmt, aber nicht das Ergebnis", sagte TSV-Trainer Hans-Jürgen Lingl. Der Treffer zum 1:3 fiel in der Nachspielzeit, als Oktay Türksever den Ball ins von TSV-Keeper Valenta verlassene Tännesberger Tor schob.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.