Fußball
Teamleistung zählt

Sport
Tännesberg
30.07.2016
64
0

Mit dem 1:1 bei der SpVgg Vohenstrauß zum Bezirksligaauftakt war der TSV Tännesberg rundum zufrieden. "Sehr gut war die erste Halbzeit", meinte sogar Trainer Hans-Jürgen Linge. "Da wäre mit mehr Effektivität bei der Chancenverwertung mehr als nur ein dünnes 1:0 drin gewesen. Wir hätten frühzeitig das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden müssen." Unterm Strich, so Linge, könne man mit dem Unentschieden aber sehr gut leben. "Meine Mannschaft hat sehr diszipliniert gespielt und eine tolle Moral bewiesen", betont Linge. Man habe aber auch in der 2. Halbzeit gesehen, "dass wir uns im läuferischen und taktischen Bereich noch steigern müssen."

Zum ersten Heimspiel am Sonntag um 16 Uhr erwartet der TSV Tännesberg den letztjährigen Kreisligameister FC Wernberg. Der unerwartet hohe 5:1-Auftaktsieg gegen Grafenwöhr ist eine deutliche Wernberger Ansage an die Konkurrenz. "Der FC stellt eine sehr lauf- und spielstarke Mannschaft, die über enorm schnelle Offensivspieler mit viel Qualität verfügt", berichtet Linge über den Gegner. Die Vorzeichen seien eindeutig. Wernberg sei der klare Favorit. "Wir müssen versuchen, mit einer entschlossenen Mannschaftsleistung zu überzeugen und zu überraschen."

Eine schwerer Verletzung hat sich Markus Forster zugezogen. Er erlitt am Dienstag bei einem Zusammenprall im Training einen Innenbandriss und fällt für längere Zeit aus. Zusätzlich neben Daniel Rieger wird auch noch Michael Weig (Muskelfasserriss) fehlen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.