Feuerwehr Großenschwand
Dank und Anerkennung

Für ihre großen Verdienste um die Feuerwehr Großenschwand ernannten die Verantwortlichen beim Festabend im Gerätehaus 13 Männer und Frauen zu Ehrenmitgliedern. Bild: es
Vermischtes
Tännesberg
14.04.2016
18
0

Großenschwand. Ohne das beispielhafte Engagement von vielen Helfern hätte die Feuerwehr im vorigen Jahr ihr 125-jähriges Bestehen nicht aufziehen können. Die Verantwortlichen ernannten daher 13 Männer und Frauen beim Festabend im Feuerwehrhaus zu Ehrenmitgliedern.

Wesentlich mitgeprägt


Ausschlaggebend dafür war auch die weitere Mitarbeit in vielfältiger Form. Vorsitzender Karl Kraus bescheinigte den Geehrten, zum Gemeinschaftsgeist und zur guten Kameradschaft beigetragen zu haben. "Ihr habt die Geschichte unserer Wehr wesentlich mitgeprägt. Dazu ist euch unsere Wehr zu Dank und Anerkennung verpflichtet."

Kraus ging bei der Überreichung der Urkunden zur Ehrenmitgliedschaft und der Gutscheine auf die Verdienste jedes Einzelnen näher ein. Alle gehören schon viele Jahre der Feuerwehr an, brachten sich in dieser Zeit mit ihrem Talent tatkräftig ein und unterzogen sich vielen Leistungsprüfungen, um für den Ernstfall gerüstet zu sein. Die Ehrenmitgliedschaft solle ein äußeres Zeichen des Danks sein. Die Auszeichnungen gingen an Hans Kick, Hubert Liebl, Hubert Schönberger, Hans Schönberger, Alfred Stubenvoll senior und seine Frau Anna, Michael Stubenvoll, Hans Versch, Karl Wittmann und seine Frau Maria. Bei Hans Burger, Franz Eger und dessen Ehefrau Luitgard, die entschuldigt waren, wird die Ehrung nachgeholt.

Gutes Miteinander


Kreisbrandmeister Thomas Kleber aus Eslarn gratulierte allen Geehrten: "Chemie, Mischung und ein gutes Miteinander stimmen." Die Jugendarbeit bezeichnete er als vorbildlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.