Kleidungsstücke gefunden - Täter sind weiter flüchtig
Polizei hofft auf neue Hinweise zu Bankräubern

Diese unbekannten Männer überfielen am Freitag, 4. September, die Sparkasse in der Kirchhofgasse in Tännesberg (Landkreis Neustadt/WN). Sie sind noch immer flüchtig, die Polizei sucht dringend neue Hinweise. (Bild: Polizei)
Vermischtes
Tännesberg
08.09.2015
32
0
 
Bild: Polizei
Die Kriminalpolizei Weiden hofft auf neue Hinweise aus der Bevölkerung zum Überfall auf eine Sparkassenfiliale in Tännesberg (Landkreis Neustadt/WN) am Freitag, 4. September. Die Täter sind noch immer flüchtig, in einem Waldstück wurden aber Kleidungsstücke gefunden, die die Täter beim Überfall getragen haben sollen.

Wie berichtet, war die Sparkasse in der Kirchhofgasse gegen 9.15 Uhr überfallen worden. Die Täter hatten zwei Angestellte mit Faustfeuerwaffen bedroht und Bargeld erbeutet. Nach der Tat waren sie mit einem hellen Pkw vermutlich der Marke Opel, welcher direkt vor der Bank geparkt war, in östlicher Richtung geflüchtet. Trotz intensiver Ermittlungen konnten sie bislang nicht gefasst werden.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, gingen bei der Kripo bereits mehrere Hinweise aus der Bevölkerung ein. Diese seien noch nicht abschließend abgearbeitet. Dennoch hofft die Polizei auf weitere Aussagen von Zeugen.

Kurz nach dem Überfall haben Einsatzkräfte in einem Waldstück östlich von Tännesberg, das über einen Waldlehrpfad zu erreichen ist, Kleidungsstücke gefunden (siehe folgende Bilder). Diese werden aktuell den Tätern zugerechnet.

Ebenfalls dort gefunden wurden die amtlichen Kennzeichen, die am Fluchtfahrzeug angebracht gewesen waren. Sie waren laut Polizei in der Nacht von Montag auf Dienstag (1./2. September) in der Gemeinde Moosbach im Ortsteil Saubersrieth von einem Fahrzeug abmontiert worden.

Wie die Ermittlungen weiter ergaben, waren die Täter offensichtlich bereits am Dienstagvormittag (1. September) gegen 9.05 Uhr vermummt in den Sparkassenvorraum gestürmt. Allerdings war die Filiale zu diesem Zeitpunkt geschlossen, die Männer zogen wieder ab. Allerdings könnte auch an diesem Tag ein heller Pkw mit Schwandorfer Zulassung (SAD) vor der Sparkasse aufgefallen sein.

Die flüchtigen Männer wurden wie folgt beschrieben:

Täter 1: circa 170 Zentimeter groß, schlanke, sportliche Statur, bekleidet mit dunklem Kapuzenpulli mit Aufdruck vorne, verdeckte das Gesicht mit einem dunkel-weiß karierten Tuch

Täter 2: circa 170 Zentimeter groß, schlanke, sportliche Figur, bekleidet mit dunklem Langarmpulli, darüber ein olivgrünes T-Shirt, trug ein helles Baseballcap, verdeckte sein Gesicht mit einem bunten Tuch

Die Polizei stellt folgende Fragen an die Bevölkerung:


Wer hat den Raubüberfall am Freitagvormittag, 4. September 2015 beobachtet?
Wer kennt die Täter, die auf den Bildern erkennbar sind?
Hat jemand am Dienstagvormittag, 1. September 2015, Personen oder Fahrzeuge in der Sparkasse oder im Umfeld beobachtet?
Wem ist am Dienstag, 1. September, oder am Freitag, 4. September, in und um Tännesberg ein heller Pkw mit Schwandorfer SAD-Zulassung aufgefallen?
Wer kann Hinweise zu den abgebildeten Kleidungsstücken geben? Wer weiß, wo diese zu erwerben sind? Wer kennt Personen, denen diese zugeordnet werden können?
Wer hat in der Nacht von Montag, 31. August auf Dienstag, 1. September, Beobachtungen gemacht, die mit dem Diebstahl der Kennzeichen in Moosbach in Verbindung stehen können?
Sachdienliche Hinweise werden dringend an die Kripo Weiden unter der Rufnummer 0961/401-290 oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.